17.06.2021 Drei neue Liebherr-Mobilkrane für Coamtra-Symco

  • Leistungsstarker After-Sales-Service von Liebherr in Argentinien
  • Coamtra-Symco legt Wert auf sichere und leistungsstarke Mobilkrane

Coamtra-Symco, ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Argentinien, hat drei neue Liebherr-Mobilkrane übernommen. Die beiden 5-Achser, LTM 1230-5.1 und 1250-5.1, wurden Anfang diesen Jahres nach Buenos Aires geliefert. Ein LTM 1120-4.1 wird im Juni in der Niederlassung in Uruguay ankommen. Coamtra-Symco hat sich unter anderem wegen der Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit für die drei Krane entschieden.

Coamtra-Symco hat in zwei neue Liebherr-5-Achser für den Hauptsitz Argentinien investiert: Beide Krane sind straßen- und geländetauglich, leistungsstark sowie besonders vielseitig einsetzbar. „Die Kosten für den Transport sind verhältnismäßig gering“, erklärt Osvaldo De Bonis, Director der Firmengruppe. „Die Krane sind sehr stark und mit einem langen Ausleger ausgestattet. Vor Ort können wir sie äußerst flexibel, schnell und vor allem sicher einsetzen.“ Sowohl der LTM 1230-5.1 als auch der LTM 1250-5.1 sind mit VarioBallast® und VarioBase® ausgestattet. Durch den veränderbaren Ballastradius und die flexible Abstützung passen sich die Krane optimal an die jeweilige Baustellensituation an. „Diese Systeme leisten einen enormen Beitrag zur Sicherheit von Kraneinsätzen und zur Vermeidung von Unfällen. Der Kranfahrer wird deutlich entlastet“, schildert German De Bonis. Bei Coamtra-Symco werden die beiden Liebherr-Krane künftig oft im schnellen und sicheren Tandembetrieb Be- und Entladetätigkeiten in der Windenergie übernehmen.

Die drei Neukrane des argentinischen Unternehmens Coamtra-Symco: LTM 1230-5.1, LTM 1250-5.1 und LTM 1120-4.1.

Die drei Neukrane des argentinischen Unternehmens Coamtra-Symco: LTM 1230-5.1, LTM 1250-5.1 und LTM 1120-4.1.

Die drei Neukrane des argentinischen Unternehmens Coamtra-Symco: LTM 1230-5.1, LTM 1250-5.1 und LTM 1120-4.1.

4-Achser für eine Papierfabrik in Uruguay

Für Uruguay orderte Coamtra-Symco einen Liebherr LTM 1120-4.1, welcher diesen Juni geliefert wird. „Mit dem 120-Tonner haben wir eine kompakte und vielseitig einsetzbare Maschine ausgewählt. Wir werden den LTM 1120-4.1 zunächst in einer Papierfabrik einsetzen“, erklärt Commercial Director Xavier De Bonis und führt weiter aus: „Der All-Terrain-Kran benötigt nur wenig Platz zum Rüsten. Gleichzeitig verfügt er über einen langen Ausleger und ausgezeichnete Traglastwerte.“ Die große Papierfabrik des finnischen Unternehmens UPM wird in Paso de los Toros, 260 Kilometer nördlich von Montevideo, errichtet. Coamtra-Symco legt großen Wert auf Weiterentwicklung, Wachstum und die Leistung eines Beitrags für die Region.

German De Bonis berichtet: „Indem wir unsere Dienstleistungen mit Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit verbessern, unterstützen wir unsere Kunden und ihre Projekte. Unser Ziel ist es, ihnen die beste Ausrüstung zum Bewegen ihrer Lasten zu bieten. Wir waren an verschiedensten Bau- und Einsatzprojekten in Uruguay beteiligt, wie beispielsweise beim Bau des neuen Viadukts am Hafen von Montevideo um die Verkehrszirkulation zu verbessern. Unsere Krane waren ebenso im Einsatz beim Bau eines 57.000 Quadratmeter großen Zelluloselagers von UPM wie bei Wartungsarbeiten in verschiedenen Windparks.“

Über Coamtra-Symco

Coamtra-Symco ist ein führendes Unternehmen in Argentinien für Schwertransporte und Schwerlasthübe. Zu den wichtigsten Einsatzgebieten zählt die Energiewirtschaft, Öl- und Gas-Industrie, Mining und die produzierende Industrie. German De Bonis, CFO der Firmengruppe berichtet: „Trotz der aktuell schwierigen Lage aufgrund der globalen Pandemie entwickeln wir unser Unternehmen weiter und setzen auf neue Geschäfte in der Region Lateinamerika.“ Dabei setzt Coamtra-Symco hauptsächlich auf Krane der Marke Liebherr, wie German De Bonis berichtet: „Liebherr unterstützt uns immer. Der After-Sales-Service in Argentinien und Lateinamerika ist sowohl schnell als auch zuverlässig. Zudem zeichnen sich die Krane von Liebherr mit ausgezeichneter Qualität, Leistungsfähigkeit und Technologie aus.“