08.12.2021 Brückenschlag mit neuem Mobilkran LTM 1750-9.1 von AS Manutention

  • Neuer Liebherr-Mobilkran LTM 1750-9.1 von AS Manutention montiert Fußgängerbrücke in Amiens
  • Neues Geschäftsfeld: AS Manutention investiert in 800-Tonnen-Schwerlastkran

Erfolgreicher Einsatz im französischen Amiens: Ein neuer LTM 1750-9.1 von AS Manutention installierte kürzlich eine Fußgängerbrücke. Nach zwei Einsatztagen war die Fußgängerbrücke montiert. Die Investition in diesen Liebherr-Schwerlastkran mit 800 Tonnen Tragkraft stellt für AS Manutention den Einstieg in ein neues Geschäftsfeld dar: die ASM Heavy Lift.

„Der LTM 1750-9.1 zeichnet sich durch besonders hohe Tragkräfte, modernste Technik und seine enorme Einsatzvariabilität aus“, benennt Sébastien Aouni, Geschäftsführer von AS Manutention, die Vorteile seines Neukrans. „Wir werden den 800-Tonner in der chemischen Industrie, in der Windkraft, beim Brückenbau und in vielen anderen Bereichen einsetzen.“

Der der LTM 1750-9.1 von AS Manutention installierte eine Fußgängerbrücke im französischen Amiens.

Der der LTM 1750-9.1 von AS Manutention installierte eine Fußgängerbrücke im französischen Amiens.

Der der LTM 1750-9.1 von AS Manutention installierte eine Fußgängerbrücke im französischen Amiens.

Herausfordernde Brückenmontage für den LTM 1750-9.1

Für den Aufbau des Großkrans stand nur sehr wenig Fläche zur Verfügung. Intelligente Rüstvorgänge, gute Planung und Abstimmung innerhalb des Teams und die Unterstützung durch einen Teleskop-Raupenkran LTR 1060 von Liebherr ermöglichten den reibungslosen Aufbau des Schwerlastkrans. So stand der Liebherr-Kran schließlich mit 154 Tonnen Gegengewicht und 13 Meter langer fester Spitze zugbereit neben dem französischen Fluss Somme in den Hortillonages von Amiens, über welchen die neue Fußgängerbrücke führen wird.

Der Liebherr 800-Tonner war bei dem Einsatz mit 154 Tonnen Gegengewicht und 13 Meter langer fester Spitze ausgerüstet.

Der Liebherr 800-Tonner war bei dem Einsatz mit 154 Tonnen Gegengewicht und 13 Meter langer fester Spitze ausgerüstet.

Der Liebherr 800-Tonner war bei dem Einsatz mit 154 Tonnen Gegengewicht und 13 Meter langer fester Spitze ausgerüstet.

Zunächst installierte der LTM 1750-9.1 Senkkästen aus Baustahl mit einer Länge von jeweils 20 Metern sowie einem Gewicht von rund 20 Tonnen. Alle Hubvorgänge wurden mit Spreadern durchgeführt, um Druck auf die Senkkästen möglichst gering zu halten. Die maximale Ausladung für den Hub der 20 Tonnen-Kästen betrug dabei ganze 57 Meter. Eingeschränkte Sichtverhältnisse sowie die beengte Umgebung sorgten für erschwerte Einsatzbedingungen. Der Kranfahrer musste den Ansagen des Teams über Funkgeräte beim Einbau der Senkkästen vertrauen. Nach zwei Einsatztagen war die Brücke schließlich final montiert.

Innerhalb von zwei Einsatztagen montierte der 9-Achser von AS Manutention die neue Fußgängerbrücke.

Innerhalb von zwei Einsatztagen montierte der 9-Achser von AS Manutention die neue Fußgängerbrücke.

Innerhalb von zwei Einsatztagen montierte der 9-Achser von AS Manutention die neue Fußgängerbrücke.

Erste Investition in dieser Größenklasse

AS Manutention orderte den Schwerlastkran mit der kompletten Ausrüstung TYV23EN. Liebherr konnte den LTM 1750-9.1 vor knapp zwei Jahren mittels verfeinerten statischen Berechnungsmethoden und einer neuen Wippspitzen-Konfiguration verstärken. Damit erreicht der 800-Tonner beispielsweise über 65 Tonnen Tragkraft für den Bau von Anlagen mit 100 Meter Nabenhöhe.

Intelligente Rüstvorgänge sowie gute Planung und Abstimmung innerhalb des Teams von AS Manutention ermöglichten den Aufbau des Schwerlastkrans bei beengten Platzverhältnissen.

Intelligente Rüstvorgänge sowie gute Planung und Abstimmung innerhalb des Teams von AS Manutention ermöglichten den Aufbau des Schwerlastkrans bei beengten Platzverhältnissen.

Intelligente Rüstvorgänge sowie gute Planung und Abstimmung innerhalb des Teams von AS Manutention ermöglichten den Aufbau des Schwerlastkrans bei beengten Platzverhältnissen.

„Der LTM 1750-9.1 ist unsere erste Investition in dieser Größenklasse. Liebherr begleitet uns seit der Firmengründung vor sieben Jahren als zuverlässiger Partner. Auch alle unsere anderen Mobilkrane sind von Liebherr“, berichtet Sébastien Aouni. Der Hauptsitz des Kran- und Transportunternehmens ist in Biesheim im Elsass, weitere Standorte sind in Straßburg sowie in Amiens. Mit der Gründung des Geschäftszweigs ASM Heavy Lift richtete das Unternehmen ebenso ein eigenes Konstruktionsbüro ein, um die Projekte präzise planen und ausführen zu können. Auch der Einsatz des LTM 1750-9.1 in Amiens plante AS Manutention vorab komplett durch.

Downloads

Ansprechpartner

Wolfgang Beringer

Marketing and Communication

Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Dr.-Hans-Liebherr-Straße 1

89584 Ehingen/Donau

Deutschland


Weitere Informationen