16.07.2018 Liebherr-Mitarbeiter erradeln beim Familientag 10.000 € für die SAPV Biberach

Marco Guariglia, Karl Glaser und Hans-Martin Frech (alle Firmengruppe Liebherr) übergeben die erradelte Spende an Siglinde von Bank und Heike Hess von der SAPV Biberach.

Marco Guariglia, Karl Glaser und Hans-Martin Frech (alle Firmengruppe Liebherr) übergeben die erradelte Spende an Siglinde von Bank und Heike Hess von der SAPV Biberach.

Beim Familientag in Biberach Ende Juni startete Liebherr eine Charity-Aktion: Pro gefahrenem Kilometer auf fest installierten Fahrrädern in einem kleinen Zelt spendeten die am Standort ansässigen Unternehmen der Firmengruppe sechs Euro – ebenso für jeden Familientag-Besucher, der mit dem Fahrrad anreiste. So erradelten die Besucher insgesamt rund 5.000 Euro, die die Liebherr-Werk Biberach GmbH und die Liebherr-Components Biberach GmbH auf 10.000 Euro aufgestockt haben.

Die Spezialisierte Ambulante Palliative Versorgung Biberach ist ein Verein, der zum Ziel hat, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern sowie ihnen ein menschenwürdiges Leben in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Hierfür ist das Palliativteam (SAPV) sieben Tage die Woche rund um die Uhr ruf- und einsatzbereit.

Am 30. Juni hatten die vier Liebherr-Gesellschaften am Standort Biberach ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Dank für ihr Engagement zu einem Familientag eingeladen. Die Mitarbeiter genossen unterschiedlichste kulinarische Highlights und unterhielten sich bei zahlreichen Freizeit-Attraktionen. Viele nutzten die Gelegenheit, ihren Familien und engen Freunden ihre Arbeitsplätze zu zeigen – Einblicke in die Werkshallen inklusive. Knapp 12.000 Besucher waren der Einladung gefolgt.