17.12.2020 Liebherr erhält von AVL Powertrain UK Auftrag für zweistufige Elektroturbolader

Liebherr-Aerospace Toulouse wurde von AVL Powertrain UK Ltd., einem der größten privatwirtschaftlichen Unternehmen, die Antriebsstrang- und Testsysteme entwickeln, mit der Lieferung von zweistufigen elektrischen 25 kW/400 V Turboladern beauftragt, um die Entwicklung eines Demonstrationsfahrzeugs mit Brennstoffzellen-Elektroantrieb in Zusammenarbeit mit Ford UK im Rahmen des APC UK-Projekts „Fuel-cell Commercial Vehicle Generation 1.0“ voranzubringen.

Zweistufiger Kompressor von Liebherr - © Liebherr

Zweistufiger Kompressor von Liebherr - © Liebherr

Zweistufiger Kompressor von Liebherr - © Liebherr

Die erste Lieferung der von Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), entwickelten und gefertigten Turbolader ist für den kommenden Monat geplant; zunächst für einen sechswöchigen Testlauf auf einem Prüfstand, gefolgt von einer zweiten Testkampagne im Frühjahr 2021 direkt im Fahrzeug.

AVL Powertrain UK plant, dieses Nutzfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb gemeinsam mit der Ford Motor Company auf der Jahresmesse „Low Carbon Vehicle“ im September 2021 vorzustellen. „Liebherr hat eine hervorragende technische und proaktive Unterstützung geleistet, die nicht nur den technischen Anforderungen des Projekts, sondern auch dem ambitionierten Zeitplan gerecht wurde“, sagt Dr. Bernadette Longridge, Engineering Centre Manager, AVL Powertrain UK Ltd.

Dieser Auftrag ist ein weiterer Schritt in der Produktdiversifizierungsstrategie von Liebherr-Aerospace Toulouse, der die Präsenz von Liebherr in der Automobilindustrie stärkt. Das Unternehmen ist so in der Lage, seine Kompetenz im Bereich der elektrisch betriebenen Turbolader für andere Anwendungen, z. B. im Schiffs- und Eisenbahnsektor, auszubauen.