25.04.2018 Bundeskanzlerin Merkel besucht Liebherr auf der ILA

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Dr. Dietmar Woidke (Ministerpräsident des Landes Brandenburg), Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. h.c. Willi Liebherr (Präsident des Verwaltungsrats der Liebherr-International AG) und Delphine Gény-Stephann (Staatssekretärin des Französischen Wirtschaftsministeriums) (v.l.) auf dem ILA-Stand der Liebherr-Aerospace

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Dr. Dietmar Woidke (Ministerpräsident des Landes Brandenburg), Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. h.c. Willi Liebherr (Präsident des Verwaltungsrats der Liebherr-International AG) und Delphine Gény-Stephann (Staatssekretärin des Französischen Wirtschaftsministeriums) (v.l.) auf dem ILA-Stand der Liebherr-Aerospace

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat den Stand der Liebherr-Aerospace auf der ILA Berlin Air Show besucht. Bei ihrem Rundgang am Eröffnungstag der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung wurde sie unter anderem von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke begleitet. Dr. h.c. Willi Liebherr, Präsident des Verwaltungsrats der Liebherr-International AG, begrüßte die Gäste und stellte ihnen einige der aktuellen Luftfahrt-Entwicklungsprojekte der Firmengruppe vor. Liebherr-Aerospace forscht unter anderem an vollelektrischen Komponenten für das Flugzeug der Zukunft.

Zu den Gästen von Liebherr-Aerospace zum Auftakt der diesjährigen ILA zählte auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Bereits am Vormittag hatte sich mit Thomas Jarzombek der Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt bei Liebherr über neue Technologietrends informiert. Auch für die weiteren Messetage hat sich bei Liebherr prominenter Besuch angekündigt. Unter anderem erwartet das Unternehmen Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaftsministerien Baden-Württembergs und Bayerns sowie der Generaldirektion für Forschung und Innovation der EU-Kommission.