31.03.2021 Bereits der zweite in der Flotte: Rothmund setzt auf Liebherr-Mobilkran LTM 1230-5.1

  • Rothmund von Krankonzept des LTM 1230-5.1 überzeugt
  • Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 bei Kundschaft beliebt
  • Rothmund feiert 40-jähriges Firmenjubiläum

Die Rothmund GmbH Kran und Montage hat einen weiteren LTM 1230-5.1 von Liebherr beschafft. Den Ausschlag für die Entscheidung gaben die guten Erfahrungen, die das Pforzheimer Unternehmen rund ein halbes Jahr mit dem ersten Gerät dieses Typs gemacht hat. Geschäftsführer Heiko Brückner lobt insbesondere Auslegerlänge, Leistung und Variabilität des Liebherr 5-Achsers.

„Wir haben uns für einen zweiten LTM 1230-5.1 entschieden, da dieser Kran für uns einfach das richtige Konzept darstellt. Mit der variablen Abstützung VarioBase® und den unterschiedlichen Ballastvarianten können wir ihn sehr vielfältig einsetzen. Die hohen Traglasten und sein mit 75 Metern sehr langer Teleskopausleger sind für Baukranmontagen ideal“, erklärt Brückner.

Bereits der zweite LTM1230-5.1 für Rothmund (v.l.n.r.): Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Yvonne und Heiko Brückner (Rothmund GmbH Kran und Montage).

Bereits der zweite LTM1230-5.1 für Rothmund (v.l.n.r.): Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Yvonne und Heiko Brückner (Rothmund GmbH Kran und Montage).

Bereits der zweite LTM1230-5.1 für Rothmund (v.l.n.r.): Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Yvonne und Heiko Brückner (Rothmund GmbH Kran und Montage).

„Das Goldstückaus der Goldstadt“

Die Mobilkrane der Rothmund-Flotte glänzen mit leuchtend roter Beschriftung auf hellem Untergrund. Einer der beiden LTM 1230-5.1 sticht allerdings mit goldener Schrift auf schwarzem Untergrund heraus. Heiko Brückner berichtet: „Der erste LTM 1230-5.1 war für uns ein besonderer Kran mit einer einmaligen Sonderlackierung: „40 Jahre Rothmund“ in goldener Schrift auf dem schwarzen Kran. Danke an die Beschriftungsabteilung bei Liebherr, die sich viel Zeit für uns genommen hat. Eigentlich haben alle unsere Krane einen Frauennamen. Aber der schwarze LTM 1230-5.1 ist die Ausnahme: Das ist unser ‚Goldi‘ – das Goldstück aus der Goldstadt – so steht es drauf“.

Pforzheim ist für seine Schmuck- und Uhrenindustrie weltbekannt. Darauf nimmt der Beiname Goldstadt, beziehungsweise Gold-, Schmuck- und Uhrenstadt, Bezug. Etwa 75 Prozent der deutschen Schmuckwaren werden in der Großstadt mit mehr als 120.000 Einwohnern am Nordrand des Schwarzwalds produziert.

Rothmund hat sich auch für einen zweiten Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 entschieden. „Die Liftkabine hat große Vorteile und dieser Kran ist bei unserer Kundschaft beliebt – es ist ein klasse Kran“, so Brückner.

Goldene Schrift auf schwarzem Grund: Zum 40 jährigen Firmenjubiläum wählte Rothmund ein ganz besonderes Design.

Goldene Schrift auf schwarzem Grund: Zum 40 jährigen Firmenjubiläum wählte Rothmund ein ganz besonderes Design.

Goldene Schrift auf schwarzem Grund: Zum 40 jährigen Firmenjubiläum wählte Rothmund ein ganz besonderes Design.

Rothmund feiert 40-jähriges Firmenjubiläum

Das Unternehmen Rothmund GmbH Kran und Montage feiert aktuell sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 50 Mitarbeiter und sein Fuhrpark besteht aus mehr als 20 Mobilkranen bis 350 Tonnen Traglast, 10 Staplern von 2 bis 18 Tonnen, Tief- und Innenladern sowie Ladekranen. Das Unternehmen führt zudem komplette Maschinenverlagerungen in ganz Europa durch. Brückner erwähnt: „Wenn man in dieser Branche Erfolg haben will, müssen alle als ein Team zusammenwirken. Deshalb sind Teamarbeit und Zusammenhalt unser Leitfaden. Auch der Firma Liebherr ist dies mehr als gelungen. Hinzu kommt, dass Liebherr-Krane eine hohe Wertbeständigkeit haben. Das zahlt sich beim Wiederverkauf aus.“