21.10.2019 Einnahmen aus dem Liebherr-Race 2019 gehen an den Bunten Kreis Allgäu e.V.

Bei der Übergabe des Spendenschecks freuten sich die Azubis in Kempten gemeinsam mit Jürgen Baunach, Vorstandsmitglied des Bunten Kreises.

Bei der Übergabe des Spendenschecks freuten sich die Azubis in Kempten gemeinsam mit Jürgen Baunach, Vorstandsmitglied des Bunten Kreises.

Beim Liebherr-Race, einem Seifenkistenrennen, das alle zwei Jahre von drei Liebherr-Gesellschaften zusammen initiiert und durchgeführt wird, wurden durch den Verkauf von Getränken und Essen knapp 1.000 € eingenommen. Dieser Betrag wurde nun dem Bunten Kreis Allgäu e.V. gespendet. Die feierliche Übergabe der Spende erfolgte am 16. Oktober 2019 auf dem Werksgelände der Liebherr-Verzahntechnik GmbH in Kempten.

Das Liebherr-Race war der Höhepunkt einer monatelangen Zusammenarbeit zwischen Liebherr und regionalen Schulen. Am 13. Juli 2019 luden die drei Liebherr-Gesellschaften zu einem großen Seifenkistenrennen mit einer fast 200 Meter langen Rennstrecke nach Kempten ein. Für die Zuschauer, die das Seifenkistenrennen und die anschließende Preisverleihung gespannt verfolgten, gab es den ganzen Tag über eine große Auswahl an kleinen Leckereien. Der damit eingenommene Betrag von rund 1.000 € kommt nun dem Bunten Kreis Allgäu e.V. zugute.

Vorstandsmitglied vom Bunten Kreis, Jürgen Baunach, freute sich sehr über die Spende und lobte die Aktion: „Dass neben der technischen Herausforderung, eine fahrtüchtige Seifenkiste zu bauen, auch soziale Aspekte bei der Veranstaltung eine Rolle spielen, ist wirklich herausragend. Das Rennen ist eine tolle Aktion für engagierte junge Menschen und dass alle Beteiligten dabei an die Arbeit des Bunten Kreises denken freut uns ganz besonders. Im Namen des gesamten Vereins ein herzliches Dankeschön.“ Auch Matthias Fendt, Ausbilder bei der Liebherr-Verzahntechnik GmbH freut sich über die Spendenaktion, die das Liebherr-Race als Projekt ermöglicht: „Die Arbeit, die der Bunte Kreis jeden Tag leistet, ist wirklich beeindruckend und die Unterstützung, die sie betroffenen Familien bieten ist großartig. Insbesondere die regionale Präsenz und die Fähigkeit, den Patienten jederzeit zur Seite stehen zu können ist außergewöhnlich, denn die Hilfe kommt direkt dort an, wo sie gebraucht wird. Wir freuen uns sehr, dass wir das Engagement des Bunten Kreises unterstützen können.“

Die gemeinnützige Organisation Bunter Kreis Allgäu e.V. unterstützt seit fast 20 Jahren regionale Familien mit Kindern, die schwer-, chronisch- oder lebensbegrenzend erkranken oder extrem früh zur Welt kommen. Besonders nach Entlassung aus der klinischen Behandlung helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bewältigung von Problemen im veränderten Alltag und schaffen ein stabiles Umfeld. Jährlich unterstützt der Bunte Kreis rund 100 Familien mit kranken Kindern durch Nachsorge, therapeutische Behandlung, Patiententrainings und andere individuelle Angebote.

Das Liebherr-Race war ein Kooperationsprojekt dreier Liebherr-Gesellschaften in Zusammenarbeit mit Schulen der Region. Im Rahmen dieses Projekts bauten rund 230 Schülerinnen und Schüler der Kooperationsschulen zwischen Bodensee und Allgäu individuell gestaltete Seifenkisten. Für die Bereitstellung einer detaillierten Bauanleitung und der Bauteile war Liebherr zuständig. Während der gesamten Konstruktionsphase wurden die Schülerinnen und Schüler von Liebherr-Auszubildenden und Ausbildern durch fachliche Betreuung an den Schulen unterstützt. Ziel des Projekts ist, die Siebt-, Acht- und Neuntklässler für Technik zu begeistern und ihnen dabei spielerisch technische Berufsfelder und die Firmengruppe Liebherr näher zu bringen.