Common-Rail-Injektor LI3

Speziell für Großdieselanwendungen in den Bereichen Mining, Bahn, Marine und Stromerzeugung entwickelt, ist der Common-Rail-Injektor LI3 besonders widerstandsfähig. Die dauerleckagefreie Konstruktion ist auf minimale Steuerleckagen ausgelegt und dadurch sehr effizient. Das Design mit doppelwandigem Gehäuse, Flachsitzsteuerventil und beschichteten Komponenten sorgt für idealen Schutz vor aggressiven Kraftstoffen und Vibrationen. Ein integrierter Druckspeicher erlaubt es, auf ein Rail zu verzichten und Druckverluste zu minimieren.

Der LI3 ist mit verschiedenen Gehäuseanpassungen und Düsenvarianten erhältlich. Funktionsrelevante Mikropräzisionsteile des Injektors werden im eigenen Haus gefertigt und können so optimal auf kundenspezifische Bedürfnisse angepasst werden.
Systemdruck 300 - 2.200 bar
Düsendurchmesser 13 mm
Steuerleckage/Injektor < 50 ml/min bei 2.200 bar
Lebensdauer Off-Highway 15.000 h

Technische Daten

Systemdruck 300 - 2.200 bar
Anzahl der Einspritzungen 3
Min. Spritzabstand 400 µs
Steuerleckage/Injektor < 50 ml/min bei 2.200 bar
Injektorkonfiguration Einzelanschluss / T-Anschluss
Gewicht 4,400 kg
Lebensdauer Off-Highway 15.000 h
Anzahl Düsenlöcher 6 - 10
K-Faktor 0,0 - 3,0
HE-Verrundungsgrad 10 - 30 %
Umgebungstemperatur -40 bis 125 °C
Zulässige Schwingungen gemäß VDI 3838 / ISO 10816-6
Düsendurchmesser 13 mm
Düsendurchfluss 1.600 - 4.000 ml/30 sek.
Max. Leistung/Zylinder 250 kW/Zyl.

Downloads