Ausbildung bei Liebherr in Bulgarien

Die Firmengruppe Liebherr ermöglicht am Standort Radinovo in Bulgarien eine Berufsausbildung. Im Jahr 2009 gründete Liebherr-Hausgeräte Marica EOOD ein Ausbildungszentrum, das den Absolventen beruflicher Gymnasien eine betriebliche Ausbildung zum staatlich anerkannten Beruf des Maschinentechnikers anbietet. So haben junge Menschen die Möglichkeit, bei Liebherr in das Berufsleben einzusteigen. In dem Ausbildungszentrum werden außerdem Praktika für Schüler und Studenten sowie Informationsveranstaltungen für Lehrer durchgeführt.

Ausbildungsberufe im Überblick

Vorteile auf einen Blick

Ein Azubi richtet eine CNC-Fräsmaschine ein.

Ein Azubi richtet eine CNC-Fräsmaschine ein.

Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert. Sie ist vergleichbar mit dem dualen Ausbildungssystem in Deutschland. In den Ausbildungsmodulen werden praktische und theoretische Grundkenntnisse vermittelt, die es den Absolventen ermöglichen, nach der erfolgreichen Ausbildung entsprechende Facharbeitertätigkeiten auszuführen. Neben einer modern eingerichteten Ausbildungswerkstatt stehen ein Unterrichtsraum für den Theorieunterricht und eigene Schulungsräume für die Vermittlung von Steuerungstechnik zur Verfügung. Das Erlernen der Grundfertigkeiten im Ausbildungszentrum erfolgt nach handlungsorientierten Lernmethoden sowie dem projektorientierten Lernprinzip. Die Auszubildenden eignen sich die Grundkenntnisse durch eigenständiges Lernen und interaktive Lernstationen an.

Neben der fachlichen Ausbildung werden in Seminaren auch Kompetenzen in Kommunikation und Teamarbeit vermittelt. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung werden die Azubis hauptsächlich als Mechaniker (m/w) oder Maschinen- und Anlagenführer (m/w) eingesetzt.