08.04.2019 Liebherr zeigt auf der Bauma 2019 neue Materialumschlagmaschinen für den Einsatz im Hafen

  • Prototyp des LH 110 C Gantry Port mit Elektroantrieb
  • Speziell konzipierte Maschinen für den Schütt- und Stückgutumschlag

Auf der Bauma 2019 zeigt Liebherr zwei Materialumschlagmaschinen aus der Baureihe Port: den LH 40 M Port und den elektrisch angetriebenen LH 110 C Gantry Port. Mit einem Einsatzgewicht von 41 bis 45 Tonnen ist der LH 40 Port das kleinste Modell seiner Baureihe. Auf der Bauma wird er mit einem mobilen Unterwagen und in der Ausführung für die Abgasstufe V zu sehen sein. Der LH 110 C Gantry Port erreicht ein Einsatzgewicht von 120 bis 140 Tonnen und ist mit einem emissionsarmen Elektromotor ausgestattet.

Die Ausrüstung der Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 40 M Port ist gewichtsoptimiert und speziell für den Umschlag von Schütt- und Stückgütern konzipiert.

Die Ausrüstung der Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 40 M Port ist gewichtsoptimiert und speziell für den Umschlag von Schütt- und Stückgütern konzipiert.

Die beiden Materialumschlagmaschinen, die Liebherr auf der Bauma 2019 präsentiert, sind für den schnellen und wirtschaftlichen Umschlag von Schütt- und Stückgütern ausgelegt. Das Gewicht der Ausrüstung wurde speziell für den Umschlag dieser Güter optimiert und sorgt für enorme Tragfähigkeit. Zur Abdeckung eines sehr großen Arbeitsbereichs bietet Liebherr für jede Maschine eine Vielfalt möglicher Ausrüstungen an: beim LH 40 ergibt sich eine Reichweite von 12 bis 19 Metern, der LH 110 hat eine Reichweite von 18 bis 28 Metern. Das patentierte Energierückgewinnungssystem (ERC-System) gehört bei beiden Maschinen zur Serienausstattung. Es erhöht die Systemleistung und ermöglicht gleichzeitig Kraftstoffeinsparungen von bis zu 30 %.

Der neue LH 40 M Port für den Hafenumschlag

Mit dem LH 40 M Port erweitert Liebherr sein Produktportfolio in der Baureihe Port um das fünfte Modell für den speziellen Hafeneinsatz. Die Materialumschlagmaschine ist bei einem Einsatzgewicht von 41 bis 45 Tonnen mit dem 155 kW / 211 PS starken Dieselmotor D 934 ausgestattet. Dank des ERC-Systems kann der LH 40 M Port eine Gesamt-Systemleistung von 233 kW abrufen. So erreicht die Maschine eine Umschlagleistung von bis zu 400 Tonnen pro Stunde.

Ein Ausstattungshighlight des LH 40 M Port auf der Bauma wird der Prototyp des neuen, intuitiven Bedienkonzepts INTUSI sein, welches zukünftig die Kommunikation von und mit Maschinen revolutionieren wird. Dieses Zusammenspiel von Mensch und Maschine kann bei mehrmals täglich stattfindenden Vorführungen live erlebt werden. Die weitere Konfiguration des Messeexponats umfasst zudem einen 10,6 m langen Ausleger und einen 7,7 m langen, geraden Stiel mit hydraulischer Schnellwechseleinrichtung. Zur Ausstattung gehört auch der Liebherr-Schüttgutgreifer GMZ 40 mit einem Fassungsvermögen von 2,0 m³, mit dem Liebherr seine neue Greiferserie präsentiert. Die durchflussoptimierte Mechanik der neuen Serie erhöht die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit der Schalen und somit die Ergonomie beim Fahren.

Der LH 40 M Port überzeugt dank der optimalen Gewichtsverteilung zwischen Oberwagen, Unterwagen und Ausrüstung durch enorme Standsicherheit und gewährleistet so präzises Arbeiten sowie höchste Umschlagleistung.

Die Abgasemissionsrichtlinien der Stufe V erfüllt die Maschine durch das von Liebherr entwickelte System SCRFilter. Dieses beinhaltet einen wartungsfreien Dieseloxidationskatalysator, einen SCR-Katalysator und einen SCR-beschichteten Partikelfilter, der passiv regeneriert.

Für den LH 110 C Gantry Port von Liebherr stehen dank des modularen Aufbaus seines Gantry-Portalunterwagens unterschiedliche Durchfahrtsbreiten von 4,5 bis 9,0 m zur Auswahl.

Für den LH 110 C Gantry Port von Liebherr stehen dank des modularen Aufbaus seines Gantry-Portalunterwagens unterschiedliche Durchfahrtsbreiten von 4,5 bis 9,0 m zur Auswahl.

Der LH 110 C Gantry Port mit Elektroantrieb

Die Materialumschlagmaschine LH 110 C Port mit Elektroantrieb überzeugt durch ihre enorme Leistungsfähigkeit und setzt neue Maßstäbe in puncto Wirtschaftlichkeit. Mit dem 300 kW starken Elektromotor kann sie zusammen mit dem ERC-System eine Gesamt-Systemleistung von 478 kW abrufen. In Kombination mit den schnellen und dynamischen Drehbewegungen können dadurch bis zu 1.000 Tonnen Material pro Stunde umgeschlagen werden. Das elektrische Antriebskonzept der Umschlagmaschine ist zudem wartungsarm, geräuscharm, umweltschonend und unabhängig von Abgasregulierungen.

Der neue Gantry-Portalunterwagen ermöglicht eine schnelle und effiziente Be- und Entladung der durchfahrenden LKWs oder Waggons. Durch den modularen Aufbau kann der Kunde eine Durchfahrtsbreite zwischen 4,5 und 9,0 Metern und eine Durchfahrtshöhe zwischen 5,0 bis 6,5 Metern wählen. Für die Elektro-Umschlagmaschine stehen bei diesem Unterwagen verschiedene Anschlussmöglichkeiten wie Schleppkabel oder Wickelsystem zur Auswahl, welche die nötige Bewegungsfreiheit der Maschine gewährleistet. Bei der Entwicklung des neuen Gantry-Portalunterwagens wurde großer Wert auf Wartungsfreundlichkeit gelegt, was insbesondere durch optimierte Zugänge zu Wartungspunkten realisiert wurde.

Zur Ausstattung gehört ein 14,5 m langer, abgewinkelter Ausleger, ein 13,5 m langer gerader Stiel sowie das vollautomatische Schnellwechselsystem MH 110B. Der Liebherr-Schüttgutgreifer GMZ 120 mit einem Fassungsvermögen von 4,5 m³ und der Liebherr-Holzgreifer GMH 120 mit einer Greiferfläche von 3,2 m² runden die Konfiguration der Maschine ab. Durch das Schnellwechselsystem MH 110B lässt sich ein Greiferwechsel in Sekundenschnelle bequem und sicher von der Kabine aus steuern. Ein weiteres Highlight des Exponats ist die hydraulisch, stufenlos höhenverstell- und vorfahrbare Doppelgelenk-Fahrerkabine mit Schiebetüre für komfortablen Einstieg. Durch den flexiblen Augpunkt wird dem Maschinenführer stets optimale Sicht auf den Arbeitsbereich gegeben, was die Produktivität der Maschine deutlich steigert.