30.04.2018 Liebherr: Neue maritime Anwendungen im Fokus der OTC 2018

Liebherr auf der OTC 2018

Liebherr auf der OTC 2018

Erneut nehmen zwei Liebherr-Sparten – Maritime Krane und Komponenten – an der renommierten Offshore Technology Conference (OTC) 2018 in Houston (USA) teil. In diesem Jahr widmet sich Liebherr insbesondere den Kernbereichen Offshore, Schiffsbau sowie Öl & Gas und stellt vom 30. April bis zum 3. Mai 2018 spezifische Komponenten und Lösungen dafür vor.

Im deutschen Pavillon, am Stand 3625, präsentiert die Liebherr-Sparte Maritime Krane ihr umfassendes Sortiment an Offshore-Kranen sowie ihre Kompetenzen als ein führender Hersteller im Offshore-Kran-Segment. Das Ausstellungsteam konzentriert sich auf die unterschiedlichen Offshore-Kran-Baureihen, darunter Wippwerks- und Seilwerkskrane sowie Maschinen mit Königszapfen- bzw. Drehwerksverbindungen. Die Offshore-Krane von Liebherr finden ihre Anwendung insbesondere in den Bereichen Öl & Gas, Tiefseearbeiten und Schwerlasteinsätze. Die Traglast der Krane beträgt bis zu mehreren Tausend Tonnen.

Der Heavy Lift Crane (HLC) bietet eine zulässige Tragfähigkeit von bis zu 5.000 Tonnen bei einer Auslage von mehr als 30 Metern. Es ist derzeit der größte Kran, den Liebherr jemals gebaut hat. Die maximale Traglast entspricht einem Gewicht von neun voll beladenen Airbus-A380-Flugzeugen. Der Ausleger ist rund 40 Meter länger als das größte Fußballfeld. Seine maximale Reichweite beträgt 160 Meter. Somit eignet sich der Kran für die Installation von Windkraftanlagen der nächsten Generation.

Mehr über die Liebherr HLC Baureihe erfahren

Das Hauptaugenmerk der Sparte Komponenten liegt auf den maritimen Kernanwendungen wie Offshore und Schiffsbau. Liebherr konzentriert sich hier hauptsächlich auf Bohrgeräte für den Pipeline-Bau sowie auf Propulsionssysteme, für die Liebherr sowohl Antriebe mit hoher Leistungsdichte, als auch Großwälzlager in allen Gewichts- und Durchmesserklassen entwickelt und fertigt.

Die Liebherr-Produktpalette umfasst auch Drehverbindungen, die sich insbesondere für den Einsatz in Offshore-Kranen, Turret-Anwendungen, Bojen, Schiffsbrücken oder Strahlruders eignen. Die Großwälzlager sind mit allen gängigen Verzahnungen – extern oder intern – oder ohne Verzahnung erhältlich.

Mehr über die Liebherr-Großwälzlager erfahren

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 50 m² präsentiert die Komponentensparte von Liebherr auch einen D9620-Motor für den Bohrquelleneinsatz im Bereich Öl und Gas. Der 20-Zylinder-Motor hat eine Leistung von 2500 PS bei 1900 U/min. Er wurde eigens dafür entwickelt, die anspruchsvollsten Kundenanforderungen zu erfüllen, den härtesten Arbeitsbedingungen zu widerstehen und eine einfache Wartung zu gewährleisten. Dank seines geringen Gewichts bietet der D9620-Motor das beste Leistungsgewicht seiner Klasse. Er erfüllt zudem alle technischen Anforderungen für Druckpumpenanwendungen.

Mehr über den Liebherr Dieselmotor D9620 erfahren

Liebherr optimiert ständig seine Produkte und identifiziert neue Anforderungen Dieser Ansatz ermöglicht es uns, das bestehende Offshore-Kran-Portfolio kontinuierlich zu erweitern und neue Lösungen für die maritime Industrie anzubieten. So freut sich das Liebherr-Team darauf, die Besucher aus erster Hand über die neuen Highlight zu informieren.