12.07.2018 Liebherr erweitert sein Reachstacker-Portfolio

Der Liebherr Reachstacker LRS 545 bei der Arbeit mit Containern im Hafen von Antwerpen

Der Liebherr Reachstacker LRS 545 bei der Arbeit mit Containern im Hafen von Antwerpen

Vor genau drei Jahren stellte Liebherr Maritime Krane den ersten Prototypen des Reachstacker LRS 545 anlässlich der TOC Europe in Rotterdam vor. Jetzt ergänzen zwei weitere Produkte die LRS 545 Serie. Der LRS 545 - 35 mit einem Hubvermögen von 35 Tonnen in der zweiten Containerreihe und der LRS 545 Log Handler mit einer Greiferkapazität von 8,2 m².

Seit der Markteinführung im Juni 2015 zählten alle Geräte der LRS 545 Serie zu den innovativsten auf dem Reachstacker-Markt. Der alles entscheidende Faktor ist das einzigartige Antriebskonzept der Reachstackers von Liebherr – der hydrostatische Antrieb. Dieses von Liebherr entwickelte Konzept ist eine High-end-Lösung und hat seine Fähigkeiten bereits bei über 70.000 Liebherr Radladern unter Beweis gestellt.

–“In den vergangenen drei Jahren erhielten wir eine riesige Menge wertvoller Rückmeldungen seitens unserer Kunden. Die Betreiber schätzen insbesondere die Eigenschaften des stufen- und getriebelosen Antriebs unserer Geräte. Dank des Einzelradantriebs und der exzellenten Panorama-Rundumsicht von der Fahrerkabine aus, sind unsere Reachstacker für ihre exzellente Mobilität und den hervorragenden Überblick bekannt – selbst in Terminals mit engen Containerreihen", schildert Eric Colditz, Sales Director für Reachstacker bei Liebherr.

Alle Vorteile der Vorgängermodelle sind auch beim neuen LRS 545 - 35 und dem neuen Log Handler zu finden. Das bewährte Kabinendesign und die schlanke Keilform machen den Umgang mit den neuen Maschinen zu einem besonders sicheren und angenehmen Fahrerlebnis. Um die Sicherheit während des Betriebs weiter zu steigern, hat Liebherr ein neues Topview-Kamerasystem konzipiert, das für alle Gerätetypen der LRS 545 Serie als Sonderausstattung erhältlich ist.