03.07.2018 Liebherr begeistert Ochsenhausener Schüler für Mathematik

Sie setzen sich dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler Spaß an Mathematik haben (v.l.n.r.): Christian Langner (Beauftragter für Berufsorientierung am Gymnasium Ochsenhausen), Elke Ray (Schulleiterin Gymnasium Ochsenhausen), Anita Ludendorff (Stellvertretende Personalleiterin bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH) und Christoph Roth (Ausbildungsleiter bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH).

Sie setzen sich dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler Spaß an Mathematik haben (v.l.n.r.): Christian Langner (Beauftragter für Berufsorientierung am Gymnasium Ochsenhausen), Elke Ray (Schulleiterin Gymnasium Ochsenhausen), Anita Ludendorff (Stellvertretende Personalleiterin bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH) und Christoph Roth (Ausbildungsleiter bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH).

Die kürzlich geschlossene Bildungspartnerschaft zwischen der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH und dem Gymnasium Ochsenhausen soll Schülerinnen und Schüler für die Welt der Mathematik begeistern. Durch Wettbewerbe und Preise möchte Liebherr junge Menschen dazu motivieren, sich nicht nur im Schulunterricht mit mathematischen Fragestellungen zu beschäftigen, sondern auch darüber hinaus. Die Kooperation soll den Ochsenhausener Schülerinnen und Schülern die Wichtigkeit mathematischer Kenntnisse in der Lebens- und Arbeitswelt aufzeigen und sie bei ihrer Berufsorientierung und -wahl unterstützen.

„Mathe ohne Grenzen“ oder der Känguru-Wettbewerb – die Ochsenhausener Schülerinnen und Schüler haben an ihrem Gymnasium zahlreiche Möglichkeiten, ihr mathematisches Wissen auch außerhalb des Mathematikunterrichts einzusetzen. Die Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH beteiligt sich im Rahmen der neuen Bildungspartnerschaft an der Finanzierung der Anmeldegebühren und stiftet zusätzliche Preise. Eine neunte Klasse, die besonders gute Leistungen bei dem Wettbewerb „Mathe ohne Grenzen“ zeigte, darf beispielsweise einen Aktionsnachmittag bei Liebherr verbringen. „Die Schülerinnen und Schüler können dort hautnah erleben, wo sie ihre mathematischen Kenntnisse in der Berufswelt und bei Liebherr einsetzen können“, erläutert Christoph Roth, Ausbildungsleiter bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH, das Konzept. Er berichtet weiter: „Bei einer Vielzahl an Berufen sind mathematische Kenntnisse von großer Wichtigkeit. Auch wir bei Liebherr bieten eine Reihe technischer und kaufmännischer Berufe sowie duale Studiengänge an, die logisches Denken und gute Mathematikkenntnisse voraussetzen.“ Durch die Wettbewerbe können die Schülerinnen und Schüler spielerisch erfahren, wie viel Spaß das Lösen kniffliger mathematischen Fragestellungen machen kann.

Die neu geschlossene Bildungspartnerschaft ist nur ein Beispiel dafür, wie die Ochsenhausener Liebherr-Gesellschaft junge Menschen bei der Berufsorientierung und –wahl unterstützt. Auch an dem Berufsinformationstag, der am 22. September 2018 stattfinden wird, haben interessierte Schülerinnen und Schüler wieder die einzigartige Gelegenheit, das Liebherr-Werk in Ochsenhausen kennenzulernen und die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH zu entdecken.