08.04.2019 Kranunternehmen Riga Mainz: Liebherr übergibt Mobilkran LTM 1650-8.1

Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH übergab am Montagnachmittag ihre erste Maschine an einen Kunden. Der schwarz-goldene Mobilkran LTM 1650-8.1. wurde symbolisch an das im Rhein-Main-Gebiet ansässige Kranunternehmen Riga Mainz übergeben.

v.l.n.r.: Kai Langer, Tim Langer und Uwe Langer von Riga Mainz sowie Joachim Sommer und Johannes Metzger von Liebherr bei der Schlüsselübergabe.

v.l.n.r.: Kai Langer, Tim Langer und Uwe Langer von Riga Mainz sowie Joachim Sommer und Johannes Metzger von Liebherr bei der Schlüsselübergabe.

Der LTM 1650-8.1 ist generell in zwei Ausführungen erhältlich: Die Teleskopausleger-Option mit 54 Metern oder mit 80 Metern. Er ist der Nachfolger des erfolgreichen Modells LTM 1500-8.1, jedoch mit höherer Flexibilität und Tragkraft. Der Mobilkran auf acht Achsen erfüllt mit seinem Achtzylinder-Liebherr-Dieselmotor die neue Abgasemissionsrichtlinie Stufe V. Der Motor ist als Komponente ebenfalls von Liebherr produziert. Auch für Länder außerhalb Europas kann der Kran nach den dort gültigen Richtlinien gebaut werden.

Während der feierlichen Maschinenübergabe überreichte die Liebherr-Werk Ehingen GmbH symbolisch einen großen Übergabeschlüssel an den Firmeninhaber Uwe Langer von Riga Mainz und seine Söhne Tim und Kai Langer sowie zahlreiche anwesend Mitarbeiter.

Riga Mainz ist als eines der größten Kranunternehmen im Rhein-Main-Gebiet etabliert und spezialisiert auf Heben, Bewegen und Transportieren. Das Unternehmen führt unter anderem Schwertransporte als auch Industriemontagen, Maschinenumzüge und Reinraummontagen durch.