19.04.2018 Hannover Messe 2018: Liebherr stellt Hydraulikzylinder Serienbaureihe 380 bar vor

  • Aus 350 bar werden 380 bar: noch größere Kraftdichte bei gleicher Flexibilität
  • Optimiertes Tandem-Dichtsystem für längere Lebensdauer und höhere Effizienz
  • Zylinder der Industriebaureihe ISO 6022 für höchste Flexibilität und Individualität für beliebige Applikationen

Liebherr optimiert sein Portfolio von Hydraulik-Komponenten im Bereich der Baureihen mit der Hydraulikzylinder-Serienbaureihe im Druckbereich bis 380 bar. Damit bietet Liebherr bis zu einem Druckbereich von 380 bar wirtschaftliche Standardlösungen an und stellt sie dem Fachpublikum erstmalig auf der Hannover Messe 2018 vor (Halle 23, Stand B48).

Neue Hydraulikzylinder-Serienbaureihe im Druckbereich bis 380 bar

Neue Hydraulikzylinder-Serienbaureihe im Druckbereich bis 380 bar

Höhere Kraftdichte bei gleicher Flexibilität und weiterhin hoch belastbar – Liebherr präsentiert erstmals auf der Hannover Messe 2018 die Hydraulikzylinder-Serienbaureihe 380 bar. Dafür optimierte Liebherr die bereits bewährte 350 bar Baureihe und baute die Druckstufen bis auf 380 bar aus. Als Ergebnis profitiert der Kunde von höchster Flexibilität bei der Konfiguration.. Die doppeltwirkenden Differentialzylinder finden ihren Einsatz sowohl in mobilen Arbeitsmaschinen, wie beispielsweise Baumaschinen, als auch in Industrieanwendungen.

Die Hydraulikzylinder sind dank optimal abgestimmter Kolbenstangenbeschichtungen sowie anwendungsspezifischer Lackierungen im Bereich Korrosionsschutz auch unter extremen Umweltbedingungen flexibel einsetzbar. Es sind weiterhin 20 verschiedene Kolben-Nenndurchmesser verfügbar. Diese sind mit jeweils zwei Kolbenstangendurchmessern kombinierbar, so dass in Summe 40 Basisvarianten zur Verfügung stehen.

Noch mehr Kraft für schwere Einsätze

Vorteil der 380 bar Baureihe ist die noch größere Kraftdichte im Vergleich zum Vorgänger. Trotz gleichbleibender Baugrößen und Flexibilität liefern die Hydraulikzylinder der 380 bar Baureihe über 8% mehr Kraft als die vergleichbaren Zylinder der 350 bar Baureihe.

Optimiertes Dichtungssystem

Liebherr verbessert mit der Serienbaureihe 380 bar auch das Tandem-Dichtsystem bestehend aus Primär- und Sekundärdichtung. Dieses Dichtungssystem ermöglicht einen noch besseren Druckabbau und gewährleistet damit minimale Systemreibung. Dies macht die Zylinder besonders wartungsarm und effizient. Darüber hinaus kann hierdurch auch die Lebensdauer weiter verlängert werden. Das Dichtsystem ist dabei auf eine Betriebstemperatur zwischen -30˚C und +95˚C ausgelegt.

Von der Komponente zum System

Vom Komponenten- zum Systemlieferanten – diesen Ansatz verfolgt Liebherr auch im Bereich der hydraulischen Antriebssystemtechnik. Als Ergänzung zur 380 bar Baureihe bietet Liebherr seinen Kunden Hydraulikaggregate mit Komponenten aus dem eigenen Hause an. Ein Vorteil dabei ist, dass die Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind und dadurch eine besonders effiziente Einheit bilden. Die Hydraulikaggregate sind mit weiteren Komponenten wie Sensoren oder einer Steuerung kombinierbar. Das Aggregate-Portfolio umfasst Antriebsleistungen bis 75 kW sowie Fassungsvolumina bis 2.000 l bei Betriebsdrücken bis 600 bar.

Industrie-Zylinderbaureihe von Liebherr nach ISO 6022

Industrie-Zylinderbaureihe von Liebherr nach ISO 6022

Industriebaureihe nach ISO 6022

Auch in diesem Jahr stellt Liebherr einen Hydraulikzylinder der ISO 6022 Baureihe aus, um die Bereite des Produktportfolios zu unterstreichen. Liebherr hat in den letzten Jahren sein Produktportfolio so erweitert, dass dem Kunden bei Bedarf ein ,,Vollsortiment'' geboten werden kann – hierzu ist die Industriebaureihe ein wesentlicher Bestandteil.

Die Befestigungsformen der Baureihe entsprechen den Normvorgaben. Ausgewählte Details erlauben dem Kunden jedoch höchste Flexibilität und Individualität für jede Anwendung. Die Differentialzylinder lassen sich optimal in Werkzeugmaschinen, Lösungen der Automatisierungs- und Fertigungstechnik sowie in Anwendungen der Automobil- und Stahlindustrie integrieren. Je nach Bedarf können sie mit dem LiView-Zylinderwegmesssystem, Endlagendämpfungen, Näherungsschaltern oder Drucksensoren sowie Messanschlüssen und Entlüftungen ausgestattet werden.

Entdecken Sie die Hydraulikzylinder von Liebherr