Flexible Militärkrane – weltweit im Einsatz

Bei der Konstruktion von Spezialkranen für militärische Zwecke baut Liebherr auf langjährige Erfahrung. Unsere Militärkrane sind beim Heer ebenso wie bei Luftwaffe und Marine gefragt; sie bewähren sich weltweit bei Instandsetzungs-, Nachschub- und Pioniereinheiten.

Maßgefertigte Mobilkrane für militärische Zwecke

Geschütztes Bergekranfahrzeug G-BKF

Geschütztes Bergekranfahrzeug G-BKF

Der Militärkran mit geschütztem Fahrerhaus und Krankabine ist äußerst geländegängig.

Seit 1977 fertigte Liebherr über 800 Militärkrane mit Traglasten von 10 bis 500 Tonnen. Die Produktpalette reicht vom Serienkran mit bedarfsgerechten Zusatzoptionen bis zum eigens für Militärzwecke entwickelten Sonderfahrzeug.

Mobilkrane von Liebherr sind ebenso straßen- wie geländegängig. Flexibel im praktischen Einsatz zeichnen sie sich durch hohe Wirtschaftlichkeit aus. Für technische Sonderanforderungen und Speziallösungen greift Liebherr auf erprobte Baugruppen zurück, die sich bei Serienkranen schon vielfach bewährt haben.

Technische Spezialausstattung für Militärkrane

Die Ausstattungsvarianten für Militärkrane umfassen je nach Erfordernissen:

  • Bergewinden
  • Abschleppeinrichtungen
  • Reifen mit Notlaufeigenschaften
  • Hydraulische Nothandbetätigungen
  • Verschiedene Lastaufnahmemittel
  • Spezialcontainer für den Transport von Sonderzubehör

Referenzprojekte: Militärkrane von Liebherr

Wirtschaftlichkeit durch flexiblen Einsatz

Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet ist.

Mit dem 20,9 Meter langen Teleskopausleger setzt das G-BKF Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht schnell und präzise um. Ausgerüstet mit zwei Bergewinden und einer Abschleppbrille am Fahrzeugheck eignet es sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen.

  • Das All-Terrain-Fahrgestell des G-BKF mit modernster Fahrwerks- und Antriebstechnik bietet hervorragende Fahreigenschaften auch in schwierigem Gelände.

    Hohe Mobilität

    Das All-Terrain-Fahrgestell des G-BKF mit modernster Fahrwerks- und Antriebstechnik bietet hervorragende Fahreigenschaften auch in schwierigem Gelände.

  • Das G-BKF ist mit umfangreichem und funktionalem Zubehör ausgestattet und bietet viel Platz durch systematisch angeordnete Staufächer.

    Geräumige Staufächer

    Das G-BKF ist mit umfangreichem und funktionalem Zubehör ausgestattet und bietet viel Platz durch systematisch angeordnete Staufächer.

  • Das geschützte Bergekranfahrzeug G-BKF ist mit einem 20,9 Meter langen Teleskopausleger ausgerüstet und hebt Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht schnell und präzise.

    Leistungsstarker Teleskopausleger

    Das geschützte Bergekranfahrzeug G-BKF ist mit einem 20,9 Meter langen Teleskopausleger ausgerüstet und hebt Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht schnell und präzise.

  • Das G-BKF hat zwei Bergewinden, die am Fahrzeugheck angebracht sind und ist mit einem Unterfahrlift mit Hubbrille ausgestattet. Umfangreiches Zubehör erlaubt das Bergen und Abschleppen unterschiedlichster Zivil- und Militärfahrzeuge.

    Hohe Einsatzflexibilität

    Das G-BKF hat zwei Bergewinden, die am Fahrzeugheck angebracht sind und ist mit einem Unterfahrlift mit Hubbrille ausgestattet. Umfangreiches Zubehör erlaubt das Bergen und Abschleppen unterschiedlichster Zivil- und Militärfahrzeuge.

  • Mit dem Seil der Hubwinde über den eingefahrenen Teleskopausleger und dem Seil der 200 kN starken Bergewinde ist ein synchrones Ziehen möglich. So kann der Havarist etwas angehoben und gleichzeitig zur Abschleppeinrichtung gezogen werden.

    Flexible Bergewinden mit hoher Zugkraft

    Mit dem Seil der Hubwinde über den eingefahrenen Teleskopausleger und dem Seil der 200 kN starken Bergewinde ist ein synchrones Ziehen möglich. So kann der Havarist etwas angehoben und gleichzeitig zur Abschleppeinrichtung gezogen werden.

Serienkran mit praxisgerechten Vorteilen

Serienkran für die französische Armee: der LTM 1055/1 AF

Serienkran für die französische Armee: der LTM 1055/1 AF

Der LTM 1055/1 AF ist mit umfangreichem Sonderzubehör für militärische Einsätze ausgestattet. Dieses wird in Spezialcontainern mitgeführt, die in ihren Abmessungen exakt auf die Transportfahrzeuge abgestimmt sind.

2002 konnte Liebherr einen Großauftrag der französischen Armee für sich entscheiden. Bestellt wurden insgesamt 50 Krane vom Typ LTM 1055/1 AF. Zu den Vorteilen des Serienkrans zählen:

  • Hohe Traglasten
  • Kompakte Baumaße
  • Feinfühliges Rangieren auf engstem Raum
  • Höchste Geländegängigkeit
  • Fahrgeschwindigkeiten bis 80km/h

Eine umfassende Komfort- und Sicherheitsausstattung sowie ein praxisgerechtes Transportkonzept für Kranzubehör ergänzen die Vorzüge.

Durchdachte Transportlösung für Brückenelemente

Individuelles Transportkonzept: Mobilkrane LTM 1055-3.2

Individuelles Transportkonzept: Mobilkrane LTM 1055-3.2

Zum Transport von Brückenträgern werden die seitlichen Schiebeholme partiell ausgefahren und mit Tragekonsolen versehen. So kann jeder LTM 1055-3.2 links und rechts jeweils mit einem 2,5 Tonnen schweren Brückenträger bepackt werden. Zusätzlich findet ein Verbindungsjoch auf den Trägern Platz.

Vier baugleiche Mobilkrane LTM 1055-3.2 wurden 2014 an die Armasuisse, die Beschaffungsstelle der Schweizer Armee, ausgeliefert. Die geländegängigen Krane sollen u.a. beim Bau von Behelfsbrücken eingesetzt werden. Für diese Anforderung konzipierte und fertigte Liebherr spezielles Zubehör zum Transport von Stahlbrückenträgern.

Jeder Militärkran befördert pro Fahrt zwei Stahlträger und ein Verbindungsjoch auf die im Bau befindliche Brücke. Dort werden die Elemente auf zuvor ins Flussbett eingerammte Brückenpfeiler gesetzt. Anschließend verlegt ein Radlader die Fahrbahndecke. In der Zwischenzeit nimmt der Kran an Land die Ladung für den nächsten Montagevorgang auf.

Downloads

Video

Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet ist.

Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet ist. Video aufrufen

Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet ist.

LTM-Serienkrane im Überblick

LTM-Krane von Liebherr sind serienmäßig mit All-Terrain-Fahrgestellen ausgerüstet. Dadurch sind sie auf öffentlichen Straßen und im Gelände mobil. Produktübersicht LTM-Mobilkrane

Mobilkrantechnologie

Liebherr ist Weltmarktführer für Mobilkrane. Wir entwickeln fortlaufend neue Technologien zum Nutzen unserer Kunden. Innovative Mobilkrantechnologie