Langeweile im Job gibt es bei Lei Shen nicht. Als Zertifizierungsingenieurin gibt sie letztlich die größten Krane der Welt frei und erteilt die Zulassung für deren sicheren Einsatz. Technisches Verständnis, interkulturelles Feingefühl und die extrem hohe Eigenverantwortung machen die Arbeit bei Liebherr für Lei so faszinierend.

„Immer wenn mich meine Freunde oder Bekannte fragen, was mich an meinem Job bei Liebherr so begeistert, dann antworte ich: die Vielfalt. Damit meine ich aber nicht nur die vielen verschiedenen Geschäftsbereiche von Liebherr. Ich meine vor allem die Vielfalt in meinem Arbeitsalltag, die ich sehr schätze.

Als Frau in einem technischen Beruf ist sie weltweit für Liebherr-Produkte im Einsatz und stellt sich regelmäßig länderspezifischen Herausforderungen.

Als Frau in einem technischen Beruf ist sie weltweit für Liebherr-Produkte im Einsatz und stellt sich regelmäßig länderspezifischen Herausforderungen.

Als Projektleiterin im Bereich Homologation bin ich für die rechtlichen Zulassungen unserer weltweit verkauften Produkte verantwortlich. Deswegen bin ich sehr viel unterwegs und stelle mich immer wieder länderspezifischen Herausforderungen. Jedes Land ist schließlich anders und hat andere Rahmenbedingungen. Deswegen brauche ich nicht nur technisches Verständnis, sondern auch ein gewisses kulturelles Gespür, wenn ich mit den Behörden spreche. Ich kann dabei sehr eigenständig agieren und bekomme volle Unterstützung von meinen Vorgesetzten. Ein schönes Gefühl.

Ihr persönliches Highlight war die Übergabe des größten Raupenkrans von Liebherr an den chinesischen Staat.

Ihr persönliches Highlight war die Übergabe des größten Raupenkrans von Liebherr an den chinesischen Staat.

Manchmal kann ich es gar nicht glauben, was ich jeden Tag so mache. Vor allem, wenn ich daran denke, dass ich die weltweit größten Krane statisch berechnen, simulieren und ich diese am Ende persönlich von den Behörden freigeben lassen kann. Einfach toll. Ein ganz besonderer Moment war für mich beispielsweise die Abnahme des größten Raupenkranes, den Liebherr je gebaut hat – der LR 13000, der für einen chinesischen Konzern arbeitet. Gemeinsam mit den chinesischen Inspektoren kontrollieren wir, ob unser Kran die Überlastprüfung besteht. Ich war sehr stolz, als wir die Prüfung mit Bravour bestanden haben. Ein verantwortungs- und anspruchsvolles Zertifizierungsprojekt, das ich geleitet habe, wurde damit erfolgreich abgeschlossen und das Produkt konnte an den chinesischen Staat übergeben werden.“

Lei Shen ist in ihrem Beruf als Projektleiterin fasziniert von der Vielfalt die sie täglich bei Liebherr erlebt.

Lei Shen ist in ihrem Beruf als Projektleiterin fasziniert von der Vielfalt die sie täglich bei Liebherr erlebt.

Jetzt bewerben!

Wir sind immer auf der Suche nach Talenten, die ihre Expertise und ihre Begeisterung bei der Firmengruppe Liebherr in ganz unterschiedlichen Bereichen einbringen. Alle Stellenangebote

Arbeiten bei Liebherr

Der Name Liebherr steht seit fast 70 Jahren für innovative Produkte und Dienstleistungen und uns alle verbindet dabei vor allem eins: die Leidenschaft für Technik. Arbeiten bei Liebherr