12.04.2019 SPD-Landtagsfraktion besucht Liebherr auf der Bauma

Am 12. April 2019 besuchte die SPD-Landtagsfraktion Liebherr auf der Bauma in München und kam mit den Familiengesellschafterinnen Patricia Rüf und Stéfanie Wohlfahrt ins Gespräch.

Die bayerische Landtagsfraktion der SPD mit Patricia Rüf und Stéfanie Wohlfahrt auf der diesjährigen Bauma.

Die bayerische Landtagsfraktion der SPD mit Patricia Rüf und Stéfanie Wohlfahrt auf der diesjährigen Bauma.

In der Energiepolitik steht für die bayerische SPD eines im Fokus: Energieeffizienz und Reduzierung der CO2-Emissionen. Genau in diesen Bereichen kann Liebherr auf der diesjährigen Bauma einiges vorzeigen: vom elektrisch angetriebener Fahrmischer bis zum E-Mining-Bagger beeindruckten die neuen grünen Technologien die SPD-Landtagsfraktion. Im Gespräch mit den beiden Familiengesellschafterinnen Patricia Rüf und Stéfanie Wohlfahrt vertieften sie unter anderem das Thema alternative Antriebe und die Baustelle der Zukunft. Mit unterschiedlichen Antriebskonzepten arbeitet die Firmengruppe an der Idee einer emissionsfreien Baustelle mit. Mit einem Rundgang über den Messestand und der Vorstellung einzelner Exponate wie beispielweise der vollelektrischen Hafenumschlagmaschine LH 110 C, endete der Besuch der SPD-Landtagsfraktion.

Die Firmengruppe Liebherr hat insgesamt 5 Standorte im Bundesland Bayern und ist damit ein relevanter Akteur für die bayerische Wirtschafts- und Energiepolitik.