16.04.2020 Port Elizabeth bereitet sich auf die Zitrussaison vor

Port Elizabeth Container Terminals (PECT) bereitet sich mit neuer Liebherr-Hafenmobilkrantechnologie auf die bevorstehende Zitrusfrüchteernte vor. Die beiden LHM 600 wurden von Rostock, Deutschland, nach Südafrika transportiert. Nach einer 20-tägigen Reise wurden sie vom Transport-Schiff „Happy Dragon“ entladen.

Zwei neue Mehrzweckkräne für die Zitrussaison in Südafrika.

Zwei neue Mehrzweckkräne für die Zitrussaison in Südafrika.

Rostock (Deutschland), April 2020 - Michelle Phillips, die amtierende Geschäftsführerin von Transnet Port Terminal, sagte: „Einen Kran durch stürmische Winde verloren zu haben, hat uns wirklich zurückgeworfen. Die Ankunft dieser beiden modernen Krane wird sicherstellen, dass unser Versprechen an die Industrie eingelöst wird.“ Sie fügte hinzu, dass die Kräne zu einem kritischen Zeitpunkt eintrafen, als die landesweiten Terminals des Unternehmens dringend benötigte Güter im Ostkap, in Südafrika und im Ausland prioritär beförderten.

„Wir stehen am Beginn der Zitrussaison 2020 und wir sind sehr erfreut, dass wir in der Lage sind, einen positiven Beitrag zum Wachstum unserer Wirtschaft leisten zu können, besonders in diesen schwierigen Zeiten“, so Phillips.

Training am Liebherr-Simulator

Die beiden modernen und hocheffizienten Liebherr-Hafenmobilkrane vom Typ LHM 600 sind vielseitig einsetzbar, können bis zu 104 Tonnen heben und je nach Liegeplatzaktivität am gesamten Kai eingesetzt werden. „Seit dem vergangenen Monat ist ein Simulator vor Ort, mit dem Liebherr unsere Mitarbeiter schult und der im Rahmen unserer Vertragsvereinbarung instaliert wurde. Wir sind sehr beeindruckt von den Fähigkeiten und Fortschritten, die unsere Mitarbeiter mittlerweile gemacht haben“, sagte Phillips.

Sie fügte hinzu, dass sowohl Kunden als auch Mitarbeiter sich auf diese beiden Geräte gefreut hätten, die als teilaufgebaute Einheiten ankamen: „Wir freuen uns auf die Inbetriebnahme dieser Krane und auf einen verbesserten Betrieb im PECT“.

Liebherr-Hafenmobilkrantechnik

Der Port Elizabeth Terminal ist seit 1963 in Betrieb. Es ist einer der größten Exporteure von Mangan im Land. Es ist auch ein Automobilzentrum für die Ostkap-Region. Beide Liebherr-Hafenmobilkrane sind Mehrzweckgeräte. Es wird erwartet, dass sie auch dem Automobil- und dem landwirtschaftlichen Schüttgut-Sektor des Terminals zugute kommen werden. Aufgrund ihrer herausragenden Mobilität können sie sich je nach Liegeplatzaktivität am Kai auf und ab bewegen, wodurch sie sowohl New Panamax Container- als auch Capesize Schüttgutgutschiffe umschlagen können.

Die Kräne sind eine Investition in die Ausrüstung der Transnet Port Terminal und sind eine Antwort auf die Forderungen der Industrie nach Hafen-Equipment, das die Leistung in allen Bereichen des Betriebs verbessert.