02.07.2020 Liebherr USA, Co. eröffnet am erweiterten Campus in Newport News, Virginia

  • Projekt erweitert den bestehenden Campus des Unternehmens in Südost-Virginia um 23.300 m²
  • 60 Millionen US-Dollar Erweiterung umfasst modernstes Bürogebäude, Lager- und Gerätereparatur, Wartungswerkstatt

Newport News, Virginia (USA) 2. Juli 2020 – Liebherr USA, Co. markierte am 6. April 2020 einen Meilenstein – das Unternehmen zog offiziell auf einen neu ausgebauten Campus um. Die Einrichtungen beherbergen Mitarbeiter, die in den Bereichen Verwaltung, Finanzen, Personal, Vertrieb, Informationstechnologie, Marketing, Produktsupport und Vertrieb für neun verschiedene Produkteinheiten unter dem Dach von Liebherr USA, Co. arbeiten.

Liebherr USA, Co. eröffnet seinen Hauptsitz auf dem erweiterten Campus in Newport News, Virginia.

Liebherr USA, Co. eröffnet seinen Hauptsitz auf dem erweiterten Campus in Newport News, Virginia.

Liebherr USA, Co. eröffnet seinen Hauptsitz auf dem erweiterten Campus in Newport News, Virginia.

Der Umzug, der mit verstärkten Reinigungs- und Sozialmaßnahmen durchgeführt wurde, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter, Auftragnehmer und der lokalen Gemeinschaft zu gewährleisten, krönt eine Reise, die im Juli 2018 begann. Damals legten Mitglieder der Familie Liebherr, Führungskräfte des Unternehmens und Stadtbeamte von Newport News den Grundstein für das Projekt.

Liebherr eröffnete vor 50 Jahren, am 6. Oktober 1970, das Geschäft in den Vereinigten Staaten. Das bestehende vierstöckige Verwaltungsgebäude stammt aus den frühen 1970er Jahren und war zu 100 Prozent belegt. Es wird beibehalten und steht fortan den Mitarbeitern von Liebherr Mining Equipment Newport News, Co. zu Verfügung. Der Umzug auf den neuen Campus erfolgt mit 71 Jahren Geschäftstätigkeit.

Etwa 500 Menschen arbeiten auf Liebherrs Campus in Newport News. Viele von ihnen belegen jetzt die neuen Büros, Werkstätten und Lagerhallen an der 4.800 Chestnut Avenue in Newport News.

„Neben dem Umzug in eine neue Anlage, die ein Highlight für unsere Mitarbeiter ist, die immens zu unserem Erfolg in den USA beitragen, sticht für mich vor allem die Botschaft hervor, die diese Investition in Höhe von 60 Millionen US-Dollar an unsere Kunden sendet“, sagte Dr. Torben Reher, Managing Director, Liebherr USA, Co. „Abgesehen von Investitionen in Forschung und Design für Spitzentechnologie haben wir einen langfristigen Fokus, wenn wir unser Geschäft und die Beziehungen zu unseren Kunden betrachten. Daher wollen wir gemeinsam wachsen und unser neuer Standort ist der Beweis für diesen Ansatz.“

Eine Reise, die im Juli 2018 begann, als Mitglieder der Familie Liebherr, Führungskräfte des Unternehmens und Vertreter der Stadt Newport News den Grundstein für das Projekt legten.

Eine Reise, die im Juli 2018 begann, als Mitglieder der Familie Liebherr, Führungskräfte des Unternehmens und Vertreter der Stadt Newport News den Grundstein für das Projekt legten.

Eine Reise, die im Juli 2018 begann, als Mitglieder der Familie Liebherr, Führungskräfte des Unternehmens und Vertreter der Stadt Newport News den Grundstein für das Projekt legten.

Einrichtung bietet verbesserten Kundenservice und Support

Laut Reher wird der neue Campus dabei helfen, dass Liebherr seine Kunden über Sparten hinweg auf verschiedenen Wegen besser bedienen kann. Der erste ist, dass Produktionsabläufe für Betonpumpen und Reparaturkapazitäten für Mobil- und Raupenkrane sowie für Baumaschinen deutlich erhöht werden. „Zum Beispiel können wir jetzt Auslegerausrichtungen für Mobilkrane bis 750 Tonnen machen. Darüber hinaus wird der neue Shop viel näher an unseren zahlreichen Kunden in der nordöstlichen Region sein, was zu geringeren Logistikkosten führen wird“, so Reher. Der neue Shop ist auch für die wachsende Zahl an Liebherr Erdbewegungsmaschinen gerüstet. „Wir haben in den letzten Jahren in diesem Bereich ein deutliches Wachstum erlebt und deshalb in unsere interne Infrastruktur investiert, um mit der Nachfrage Schritt zu halten.“

Darüber hinaus gibt es ein neues Schulungszentrum und eine Werkstatt. „Wir werden unser Angebot in Bezug auf die Schulung unserer hausinternen Händler und Techniker erweitern und unseren Kunden diesen Service professionell anbieten“, sagt Peter Mayr, Geschäftsführer von Liebherr USA, Co. „In unserer Werkstatt werden wir uns nicht nur auf Inspektionen vor der Auslieferung und Standardreparaturen konzentrieren, sondern auch auf die Überholung von Maschinen in dafür vorgesehenen Hallen.“ Für die Sparte Erdbewegung stehen zwölf Reparaturstationen zur Verfügung – eine Steigerung gegenüber den derzeit acht verfügbaren.

Erhöhte Lagerkapazität und Sicherheit

Das neue Liebherr-Lager verfügt über modernste Sicherheitsvorkehrungen und bietet eine fünfzigprozentige Erhöhung der Lagerkapazität. Darüber hinaus verfügt das Lager auch über eine Dual-Shuttle-Vertikalhubmaschine, um die Kommissioniergeschwindigkeit und die Lagerkapazität kleiner Komponenten zu erhöhen. Die Empfangs- und Versandabteilungen sind getrennt, um einen optimalen Materialfluss durch die Anlage zu ermöglichen.

Es sei keine leichte Aufgabe, dies reibungslos zu bewältigen, so Oliver Frey, Geschäftsführer Lager und Logistik. Die Verlagerung von mehr als 30.000 SKU-nummerierten Artikeln aus dem alten Lager in das neue Lager begann am 13. März und verlief bis zum 21. März für acht Tage in Folge. „Die kurze Dauer des Umzugs, sowie die Genauigkeit, mit der die Gegenstände an ihren vorgesehenen Lagerorten gelandet sind, waren das Ergebnis monatelanger Planung und harter Arbeit“, sagte Frey.

Bei der Planung des Lagerumzugs „lag der Schwerpunkt auf der Minimierung etwaiger Unterbrechungen unserer Kundenlieferkette.“ Die umfangreiche Planung und Durchführung des Umzugs begrenzte die Unterbrechung auf nur fünf Werktage. „Während unserer Schließung“, fuhr Frey fort, „leisteten die Ersatzteilteams erstaunliche Arbeit, indem sie Aufträge an andere Liebherr-Lagerstandorte in den Vereinigten Staaten und an unsere Werke umleiteten. Die Auswirkungen auf unsere Kunden waren sehr gering.“

Die Geschäftsleitung von Liebherr USA, Co. möchte die Stadt Newport News würdigen; W.M. Jordan Co.; HBA Architecture Interior Design; Kimley Horn; alle beteiligten Liebherr-Mitarbeiter und unzählige Anbieter und Unternehmen, die unsere Termin- und Leistungserwartungen übertroffen haben, darunter Peak Logix, Kardex Remstar und Apple Moving Systems.