13.02.2017 Liebherr unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Das Eltern-Kind-Zimmer der Liebherr-Aerospace bietet neben einem voll ausgestatteten Arbeitsplatz auch viel Abwechslung für die Kinder.

Das Eltern-Kind-Zimmer der Liebherr-Aerospace bietet neben einem voll ausgestatteten Arbeitsplatz auch viel Abwechslung für die Kinder.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Familie und Beruf „unter einen Hut“ zu bringen, hat bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH einen hohen Stellenwert. Nicht zuletzt zeigt das auch der Beitritt zum „Familienpakt Bayern“, einem Zusammenschluss der bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben bereits umgesetzten familienfreundlichen Maßnahmen, wie flexiblen Arbeitszeitmodellen, der Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder oder Informationen und Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen, wird kontinuierlich an der Erweiterung des Angebots gearbeitet.

Aktuell neu eingerichtet wurde ein Eltern-Kind-Zimmer. Es schafft die Möglichkeit, Kinder an den Arbeitsplatz mitzunehmen und selbst zu beaufsichtigen, wenn kurzfristig und unvorhergesehen die Betreuung ausfällt. Henrik Heinemann, Mitarbeiter im Bereich Kundendienst und einer der ersten Nutzer des Eltern-Kind-Zimmers, äußert sich begeistert: „Ich finde das flexible Angebot toll. Ich konnte meine 5-jährige Tochter kurzfristig mit zur Arbeit nehmen. Sie fühlte sich im Eltern-Kind-Zimmer sehr wohl und ich konnte meiner Tätigkeit mit kurzen Wegen zu Kollegen nachgehen.“ Mit der Einrichtung des Eltern-Kind-Zimmers wurden somit neue Möglichkeiten für die rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Liebherr-Aerospace an den Standorten Lindenberg und Friedrichshafen geschaffen. „Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot angenommen wird und arbeiten weiter daran, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Angeboten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen“, so Ulrich Thalhofer, Bereichsleiter Personal.