28.08.2017 Liebherr-Komponenten stellen erneut auf der Engine China 2017 aus

Liebherr Einspritztechnologie im Fokus auf der Engine China 2017

Liebherr Einspritztechnologie im Fokus auf der Engine China 2017

Auch in diesem Jahr stehen die Common-Rail-Einspritzsysteme aus eigener Entwicklung und Produktion im Vordegrund des Messeauftritts der Komponentensparte von Liebherr auf der Engine China in Beijing.

Ein Highlight auf dem Messestand ist das Common-Rail-Einspritzsystem 11.2 mit einer Leistung von bis zu 1.000 kW insgesamt. Mit dem weiterentwickelten Common-Rail-System für Motoren bis zu drei Litern Hubraum pro Zylinder bietet Liebherr eine attraktive Alternative für On-Highway und Off-Highway-Anwendungen, sowohl im Medium- und Heavy Duty-Bereich als auch im Bereich der Industriemotoren. Das System unterstützt alle gegenwärtigen Emissionsrichtlinien und wurde bereits für die kommende EU Stufe V optimiert. Es zeichnet sich dabei besonders durch leckagefreie Injektoren aus. Diese liefern bei stabiler Mehrfacheinspritzung eine maximale Volllast-Einspritzmenge von bis zu 600 mg. Die Düsen können aus einem breiten Durchflussmengenbereich heraus an die benötigte Motorleistung angepasst werden. Der Durchflussmengenbereich beträgt dabei zwischen 600 und 2.200 ml/ 30 sec. Mit dieser hohen Bandbreite ist er auch für Hochleistungsmotoren geeignet.

Den Fachbesuchern zeigt Liebherr außerdem das Common-Rail-Einspritzsystem 11.5 für Motoren bis zu sechs Litern Hubraum pro Zylinder mit einer Gesamtleistung von 5.000 kW. Das für härteste Belastungen ausgelegte Common-Rail-System 11.5 ist ideal für Großmotoren, die in Mininggeräten, in GenSets oder in maritimen Anwendungen eingesetzt werden. Durch die präzise Mehrfacheinspritzung bei Drücken bis 2.200 bar werden über die gesamte Lebensdauer des Motors eine konstante Leistung und niedrige Emissionswerte gewährleistet.

Die hydraulischen Komponenten beider Systeme sind auf eine hohe Lebensdauer von bis zu 15.000 bzw. 25.000 Stunden auch unter harten Einsatzbedingungen wie zum Beispiel bei der Verwendung aggressiver Kraftstoffe ausgelegt. Aus diesem Grund sind die Hochdruckpumpen ölgeschmiert und die funktionsrelevanten Bauteile der Injektoren mit besonders widerstandsfähigen Beschichtungen versehen.

Beide Systeme werden von Liebherr-Motorsteuergeräten aus eigener Entwicklung und Produktion ideal ergänzt. Die Steuergeräte vereinen alle Steuerfunktionen inklusive der Abgasnachbehandlung in einer Einheit und eignen sich für härteste Umgebungsbedingungen, wie die Zertifizierungen nach ISO 15998, ISO 13849 und ISO 61508 SIL2 zeigen.

Einspritzsysteme von Liebherr