14.07.2017 Liebherr erhält Auftrag für Lieferung geschützter Mobil- und Bergekrane an die Bundeswehr

Das Liebherr Bergekranfahrzeug G-BKF ist höchst geländegängig und flexibel.

Das Liebherr Bergekranfahrzeug G-BKF ist höchst geländegängig und flexibel.

Der Auftrag beinhaltet die Lieferung von 33 geschützten Bergekranfahrzeugen mit der Typenbezeichnung G-BKF und 38 Mobilkranen G-LTM 1090-4.2. Das sind Teleskopkrane der 90-Tonnen-Klasse, die ebenfalls mit geschützten Fahrerhäusern und geschützten Krankabinen ausgestattet werden.

Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet ist. Mit einem 20,9 Meter langen Teleskopausleger setzt das G-BKF Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht schnell und präzise um. Ausgerüstet mit zwei Bergewinden und einer Abschleppbrille am Fahrzeugheck eignet es sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen.

Der von der Bundeswehr in Auftrag gegebene G-LTM 1090-4.2 ist ein von der Serienversion LTM 1090-4.2 abgeleiteter vierachsiger Mobilkran mit geschütztem Fahrerhaus uns geschützter Krankabine. Er erhält einen 35,7 Meter langen Teleskopausleger und eine Bergewinde am Fahrzeugheck.