28.11.2019 Liebherr eröffnet neues Schulungs- und Servicezentrum in Südkorea

Liebherr liefert in diesem Jahr mit 25 neuen Mobilkranen mehr Einheiten nach Südkorea aus als jemals zuvor. Zudem hat sich das asiatische Land zu einem wichtigen Markt für MK-Mobilbaukrane entwickelt. Um dem wachsenden Bedarf an After-Sales-Service gerecht zu werden, hat Liebherr dort im September ein neues Schulungs- und Servicezentrum eröffnet.

Das neue Liebherr-Schulungs- und Servicezentrum in Südkorea.

Das neue Liebherr-Schulungs- und Servicezentrum in Südkorea.

Liebherr liefert in diesem Jahr mit 25 neuen Mobilkranen mehr Einheiten nach Südkorea aus als jemals zuvor. Zudem hat sich das asiatische Land zu einem wichtigen Markt für MK-Mobilbaukrane entwickelt. Um dem wachsenden Bedarf an After-Sales-Service gerecht zu werden, hat Liebherr dort im September ein neues Schulungs- und Servicezentrum eröffnet. Im Juni 2002 wurde die Liebherr Mobile Cranes Korea Ltd. als Tochterfirma der Liebherr-Werk Ehingen GmbH gegründet. Sie ist für den Vertrieb und Service von Liebherr Mobil- und Raupenkranen zuständig und hat diese Aufgabe inzwischen auch für MK-Mobilbaukrane übernommen. Da die Möglichkeiten für den After-Sales-Service am Standort im Osten unweit der Hauptstadt Seoul begrenzt waren, hat Liebherr ein neues Schulungs- und Servicezentrum mit Lagerbereichen für Ersatzteile und Krane etwa 60 km südlich von Seoul errichtet und im September feierlich eröffnet. Sophie Albrecht, Familiengesellschafterin der Firmengruppe Liebherr, erklärte bei ihrer Eröffnungsrede an die Kunden in Korea: „Ihr Vertrauen in unser Unternehmen und unsere Produkte haben uns überzeugt, in dieses neue Zentrum zu investieren, um unseren Service weiter zu verbessern und mit unseren koreanischen Kunden noch enger verbunden zu sein.“ Christoph Kleiner, Geschäftsführer der Liebherr-Werk Ehingen GmbH, ergänzte: „Wir möchten mit den Entwicklungen des Marktes, der Kranpopulation und den damit verbundenen Serviceanforderungen Schritt halten. Und wir wollen letztendlich auch das Niveau unserer Partnerschaft erhöhen. Wir sind nicht nur ein Kranlieferant, sondern auch ein Lösungsanbieter und möchten Sie bei Ihren täglichen Herausforderungen bestmöglich unterstützen.“

Anlässlich der Veranstaltung wurde der erste Liebherr-Mobilkran LTM 1230-5.1 in Korea übergeben. Sophie Albrecht, Christoph Kleiner, Geschäftsführer der Liebherr-Werk Ehingen GmbH, und Jeong-Yoon Kim, Leiter der Liebherr Mobile Cranes Korea Ltd., übergaben den LTM 1230-5.1 an Lee Se-Kyu, Inhaber von Goryeo Crane, bei der Eröffnungsfeier des neuen Liebherr-Servicezentrums. Der 230-Tonner wird einen LTM 1200-5.1 mit 200 Tonnen Traglast ersetzen. Goryeo Crane, ein Kranvermietunternehmen mit Sitz in Busan im Südosten Koreas, hat bereits zehn Liebherr All-Terrain-Krane mit Traglasten von 60 bis 500 Tonnen im Fuhrpark. Wichtige Kriterien bei der Entscheidung, wieder einen Liebherr-Kran zu beschaffen, waren die innovativen Technologien wie beispielsweise der VarioBallast® und VarioBase® sowie der zuverlässige After-Sales-Service von Liebherr in Korea.