10.11.2017 Liebherr präsentiert Technologieinnovationen für die Agrar- und Forstwirtschaft auf der Agritechnica 2017

Liebherr Components stellt erneut auf der Agritechnica 2017 die Technologie-Neuheiten vor.

Liebherr Components stellt erneut auf der Agritechnica 2017 die Technologie-Neuheiten vor.

Auf der diesjährigen Agritechnica in Hannover wird Liebherr vom 12. bis 18. November innovative Komponenten-Lösungen für die Agrar- und Forstwirtschaft vorstellen. Die Besucher erwarten Technologie-Highlights aus den Bereichen Verbrennungsmotoren, hydraulische Antriebstechnik, sowie Telematik und Sensorik.

Im Rahmen der Messe präsentiert Liebherr erstmals den 4-Zylinder-Reihenmotor D964 mit einem Hubraum von 9,0 Litern sowie einer maximale Leistung von 300 kW. Mit seiner Heavy-Duty-Ausstattung ist dieser ideal für den schweren Einsatz in Off-Highway-Anwendungen mit häufigen Last- und Drehzahländerungen. Er ist Teil der neuen Motorengeneration von Liebherr für die EU-Emissionsrichtlinie Stufe V und wird ab 2019 verfügbar sein. Wie die im Frühjahr vorgestellten 6-Zylinder-Motoren D956 und D966 erfüllt der D964 nicht nur die anspruchsvolle Abgasnorm EU Stufe V, sondern kann aufgrund des modular aufgebauten Abgasnachbehandlungssystems auch in weniger streng regulierten Märkten verwendet werden.

Ein weiteres Highlight stellen auch die neuen Telematikeinheiten von Liebherr dar. Dank ihrer leistungsstarken Prozessoren erlauben diese weit mehr Anwendungsspielräume als herkömmliche Telematikprodukte. Sie ermöglichen nicht nur die zukunftssichere Vernetzung mobiler Arbeitsmaschinen, sondern auch eine sichere Übertragung sensibler Daten mit zuverlässigem Schutz vor Manipulation und unbefugtem Zugriff. Zudem eignen sich die neuen Mobile Communication Gateways auch für sicherheitsrelevante Anwendungen nach ISO 25119.

Mit der Erweiterung des Produktportfolios im Mitteldruckbereich präsentiert das Messeteam von Liebherr Components die Weiterentwicklungen in der Axialkolbenhydraulik. Die Mitteldruckpumpen-Familie LH30VO wird um zwei weitere Nenngrößen mit einem Schluckvolumen von 28 cm3 bzw. 85 cm3 erweitert. Diese richten sich vor allem an Kunden aus dem Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen. Auch das bestehende Regler-Programm wurde ausgebaut, wobei die unterschiedlichen Regler teilweise allein oder in Kombination miteinander verwendet werden können. Hinzu kommt eine neu konzipierte, universale Durchtriebslösung für die LH30VO Produktfamilie. Dank dieser Option werden die Kunden in der Lage sein, eigenständig den Durchtrieb so zu variieren, dass weitere Einheiten in unterschiedlichen Größen nach eigenen Anforderungen angeschlossen werden können.

Im Rahmen des Forums „Systems and Components" informiert Liebherr über das intelligente Wegmesssystem LiView für Hydraulikzylinder, das ebenfalls auf dem Messestand präsentiert wird. Zudem gibt Liebherr eine Übersicht des aktuellen Dienstleistungsportfolios im Bereich intelligente und vorausschauende Wartung von mobilen Maschinen. Hierzu laden wir auch Sie herzlich in die Future Lounge, Halle 17 G02 ein. Besuchen Sie uns am Montag, 13. November, jeweils in der Zeit von 10.00 bis 10.45 Uhr sowie 15.00 und 15.45 Uhr.

Agritechnica-Webspecial entdecken