24.09.2019 Liebherr-Aerospace überholt Fahrwerkssysteme für Fuji Dream Airlines

Liebherr-Aerospace hat in Japan einen langfristigen Servicevertrag unterzeichnet: Der Erstausrüster übernimmt die Überholung der Fahrwerkssysteme der 10 Flugzeuge der Embraer E170-Familie von Fuji Dream Airlines (FDA).

Takehiko Handa, General Manager Maintenance, Fuji Dream Airlines (rechts) und Ekkehard Pracht, General Manager Aerospace, Liebherr Singapore unterzeichneten den Vertrag der Fahrwerksüberholungen. - © Liebherr

Takehiko Handa, General Manager Maintenance, Fuji Dream Airlines (rechts) und Ekkehard Pracht, General Manager Aerospace, Liebherr Singapore unterzeichneten den Vertrag der Fahrwerksüberholungen. - © Liebherr

Fuji Dream Airlines mit ihren Hauptsitzen in Shizuoka und Nagoya ist eine unabhängige, regional tätige japanische Fluggesellschaft, die ihren Betrieb im Juli 2009 aufgenommen hat. Heute bietet das Unternehmen täglich Flüge zu 17 inländischen Zielen in Japan an. Um den fortlaufenden Betrieb der Embraer E170-Flotte der Fluggesellschaft zu gewährleisten, haben Fuji Dream und Liebherr-Aerospace kürzlich einen Vertrag über die Überholung der Haupt- und Bugfahrwerke der Embraer E-Jet E170-Familie abgeschlossen.

Dieser neue Vertrag unterstreicht das Bestreben von Liebherr-Aerospace, die Supportservices im Raum Asien/Pazifik kontinuierlich auszuweiten. „Um das am besten geeignete Überholungsprogramm für die Fahrwerke zu definieren, haben wir in enger Zusammenarbeit eine auf die Anforderungen von Fuji Dream Airlines zugeschnittene Lösung entwickelt und vereinbart. Wir sind sehr dankbar für diese Chance und freuen uns, unsere Partnerschaft mit Fuji Dream Airlines weiter stärken zu können“, kommentierte Ekkehard Pracht, General Manager Aerospace von Liebherr-Singapore.

Takehiko Handa, General Manager Maintenance von Fuji Dream, betonte: „Wir bei Fuji Dream Airlines nutzen bereits seit langem die E170-Fahrwerke von Liebherr und sind mit der ausgezeichneten Qualität der Produkte sowie den Überholungsservices von Liebherr sehr zufrieden.“

Das komplette Fahrwerkssystem für die E-Jet-Familie (E170/175, E190/195) wurde von der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH (Deutschland), dem Kompetenzzentrum für Flugsteuerung und Fahrwerkssysteme von Liebherr, entwickelt und gefertigt.

Ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe und Elektronik. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt insgesamt rund 5.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Bangalore (Indien), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).