19.09.2017 LB 44 Drehbohrgerät im Einsatz bei Wohnbauprojekt in Kuala Lumpur

Der HS 855 HD und der HS 8100 HD arbeiten an der Schlitzwand, während das LB 36-410 ein Bohrloch erstellt.

Der HS 855 HD und der HS 8100 HD arbeiten an der Schlitzwand, während das LB 36-410 ein Bohrloch erstellt.

Das auf Gründungsarbeiten und Geotechnik spezialisierte malaysische Bauunternehmen Aneka Jaringan Sdn Bhd setzt für Pfahlbohrarbeiten beim Sentral-Suites-Projekt in Kuala Lumpur ein neu geliefertes Liebherr-Drehbohrgerät vom Typ LB 44-510 ein. Das LB 44-510 ist neben einem LB 36-410 im Einsatz, dem zweitgrößten Drehbohrgerät der Serie. Ebenfalls als Teil der Liebherr-Flotte vor Ort sind zwei Hydroseilbagger, ein HS 8100 HD und ein HS 855 HD, die Schlitzwandarbeiten verrichten. Die beiden Seilbagger errichten eine 600 m lange Schlitzwand, die die Baustelle teilweise umgibt, während die beiden Drehbohrgeräte die Bohrungen für 366 Pfähle erstellen.

Loke Kien Tuck, Geschäftsführer von Anika Jaringan, erklärt: „Beide Geräte, das LB 44-510 wie auch das LB 36-410 bohren bei einem Pfahldurchmesser von 1,8 m bis in Tiefen von 35 m. Aufgrund der regionalen Vorschriften darf auf der Baustelle lediglich zwischen 8 und 17 Uhr gearbeitet werden. Aus diesem Grund müssen wir zügig arbeiten und die beiden Geräte erweisen sich als sehr schnell.“