11.04.2017 Im Dienste der Umwelt – Müllex vertraut auf XPower-Generation von Liebherr

Starke Partner, starke Unternehmen – Familie Jerich zählt auf die langjährige Partnerschaft mit Liebherr

Starke Partner, starke Unternehmen – Familie Jerich zählt auf die langjährige Partnerschaft mit Liebherr

v.l.n.r.: Frau Lydia Martin-Jerich, Herr Friedrich Jerich (beide Fa. Müllex-Umwelt-Säuberung-GmbH), Franz Pabst (Fa. Liebherr)

Seit dem Jahr 1980 bietet das Unternehmen Müllex als innovativer und zukunftsorientierter Partner die Sammlung, Sortierung, Aufbereitung und Entsorgung von Abfall- bzw. Wertstoffen in der Steiermark an. Mittels modernster Technik und Verfahren ist das Unternehmen bestrebt, die Abfall- und Müllmenge auf ein Minimum zu beschränken und in die richtigen Recyclingkanäle weiterzuleiten. „Es werden rund 120.000 bis 140.000 Tonnen Material pro Jahr umgeschlagen. Dafür benötigt man vor allem im Maschinenbereich einen starken und zuverlässigen Partner, den wir mit Liebherr gefunden haben“, so Friedrich Jerich, Geschäftsführer der Müllex-Umwelt-Säuberung-GmbH.

Dem Unternehmenseigner liegt insbesondere die Mitarbeiterzufriedenheit seiner 99 Beschäftigten am Herzen. „Nur mit gut ausgebildeten und zufriedenen Mitarbeitern kann ein Unternehmen erfolgreich geführt werden“, meint Friedrich Jerich weiter. Das ist einer der Gründe, warum er sich wieder für eine Maschine aus dem Hause Liebherr entschied. Eine Vielzahl durchdachter Details erleichtert den Arbeitsalltag für die Maschinenführer des neuen Liebherr-XPower-Radladers. Der Fokus bei der Entwicklung des neuen Maschinenkonzeptes wurde auch auf den Komfort gelegt. Neben einer größeren Kabine können sich die Fahrer zudem über die einfachere Wartung freuen. „Eine unserer Stärken ist die langjährige Zugehörigkeit unserer Mitarbeiter im Unternehmen. Das verbindet uns auch mit Liebherr, denn in Familienunternehmen wird mittel- und langfristig gedacht und gehandelt“, ist Friedrich Jerich überzeugt. Zudem punktet der neue XPower-Radlader mit höchster Effizienz. Er wird im Zwei-Schicht-Betrieb rund 16 Stunden pro Tag für die Beschickung der Anlagen eingesetzt. „Die Verbrauchswerte sind ausgezeichnet, wir sind mit unserer Entscheidung rundum zufrieden“, so Friedrich Jerich weiter. Der Stufe IV / Tier 4f konforme XPower-Fahrantrieb sorgt für Leistung und Effizienz bei den neuen Liebherr-Großradladern. Das innovative Antriebskonzept vereint den hydrostatischen und den mechanischen Antrieb. Das leistungsverzweigte Getriebe der XPower-Radlader ist verantwortlich für die Kombination der beiden Antriebsarten. Es arbeitet variabel und passt das Mischverhältnis der beiden Antriebspfade stufenlos und automatisch an. Dank leistungsverzweigtem Antrieb arbeitet der Radlader unabhängig vom Einsatz immer mit maximaler Leistung und Effizienz.

Weitere wichtige Entscheidungskriterien waren neben einer guten Ersatzteilversorgung auch die langjährige Servicepartnerschaft mit der Liebherr-Niederlassung in Peggau. Im März 2017 erfolgt zudem die Auslieferung einer neuen Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 24. „Wir fühlen uns durch das Liebherr-Team rundum gut betreut, sowohl in der Beratung als auch im After-Sales. Mit so einem starken Partner an unserer Seite können wir im Dienste der Umwelt unsere Aufgaben bewältigen“, erklärt Friedrich Jerich abschließend.