09.06.2017 Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung

Stellvertretend für die Firma Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH nahmen (2.-4. von links) Hermann Gangl (Leiter Personalwesen), Petra Kurzthaler (Personalmanagement) und Holger König (Kaufmännischer Geschäftsführer) die Auszeichnung entgegen.

Stellvertretend für die Firma Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH nahmen (2.-4. von links) Hermann Gangl (Leiter Personalwesen), Petra Kurzthaler (Personalmanagement) und Holger König (Kaufmännischer Geschäftsführer) die Auszeichnung entgegen.

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) bei der Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH wird seit vielen Jahren gefördert und gelebt. Für diese Leistungen wurde dem Betrieb nun Anfang des Jahres im Rahmen einer Veranstaltung der Tiroler Gebietskrankenkasse in Innsbruck das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen. Das Siegel wird für einen Zeitraum von insgesamt 3 Jahren verliehen und gilt bis 2019.

In den Grundwerten der Firmengruppe Liebherr ist festgehalten, dass die Mitarbeiter den Schlüssel zum Erfolg darstellen. Das Unternehmen legt daher speziell auf ein gesundes Arbeitsumfeld großen Wert. Bei der Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH ist die betriebliche Gesundheitsförderung deshalb ein Basiselement der Personalstrategie und es werden laufend zielgerichtete Aktivitäten zur Erhaltung der Gesundheit und der Arbeitsfähigkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgesetzt.

Das Konzept der betrieblichen Gesundheitsförderung umfasst die Handlungsfelder Arbeitsumgebung, Unternehmensführung, professionelle berufliche Kompetenz und den Menschen mit seiner körperlichen und psychischen Gesundheit. Eine Vielzahl von Maßnahmen, wie beispielsweise Ernährungsvorträge, die Einführung eines Vitalmenüs und moderne ergonomische Einrichtungen wie höhenverstellbare Tische, wurden dabei in den Arbeitsalltag integriert. Darüber hinaus wurde in Lienz auch in die Einführung der Leitlinien für erfolgreiche Zusammenarbeit sowie in innovative Ausbildung aller Führungskräfte investiert.

Der Kurzfilm zur betrieblichen Gesundheitsförderung in Lienz gibt Ihnen detaillierte Einblicke in das Konzept.

Das Siegel, welches Unternehmen nach den Qualitätskriterien des Europäischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung auszeichnet, wurde weiteren sieben Betrieben durch Vertreter der Tiroler Gebietskrankenkasse (Obmann Werner Salzburger) und einen Vertreter des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen (Sektionschef Gerhard Aigner) verliehen.