09.02.2017 Dredging-Einsatz in den Schweizer Alpen

Ein HS 8130 HD im Dredging-Einsatz in den Schweizer Alpen.

Ein HS 8130 HD im Dredging-Einsatz in den Schweizer Alpen.

Seit Sommer 2016 ist ein Liebherr-Seilbagger vom Typ HS 8130 HD inmitten der Schweizer Bergwelt im Einsatz. Aufgabe des Seilbaggers ist das Ausbaggern von großen Mengen Sedimenten an den Filtergittern des Lago-di-Luzzone-Staudamms im Schweizer Kanton Tessin.

Insgesamt handelt es sich dabei um 125.000m³ Material, das sich unterirdisch in Tiefen von bis zu 200m in unmittelbarer Nähe des Kraftwerks angesammelt hat. Für das Ausbaggern ist der HS 8130 HD mit einem mechanischen Zweischalengreifer von Negrini ausgestattet, der vom italienischen Hersteller eigens für diesen Spezialeinsatz angefertigt wurde. Dank des großen Greifer-Füllvolumens von 10m³ kann eine durchschnittliche Umschlagleistung von rund 130m³ pro Stunde erreicht werden.

Schon die Anlieferung des HS 8130 HD an den Lago di Luzzone stellte eine immense Herausforderung dar. Auf dem Weg zum späteren Einsatzort des Seilbaggers mussten nicht nur zahlreiche Serpentinen überwunden, sondern auch zwei enge Bergtunnels durchquert und eine rund 225m hohe Staumauer passiert werden. Der Aufbau erfolgte direkt am Ufer des Stausees unter Zuhilfenahme eines Mobilkrans aus dem Hause Liebherr. Im Anschluss wurde der Seilbagger auf eine ebenfalls vor Ort zusammengebaute Barge gefahren, dort befestigt und konnte dann seine Arbeit aufnehmen.

Aus heutiger Sicht wird der Seilbagger zwei Jahre lang jeweils zwischen Mai und Oktober auf dem hochgelegenen Stausee in den Schweizer Alpen arbeiten.