Komponenten für die Wind-Industrie

Liebherr ist der einzige Hersteller weltweit, der nicht nur einzelne Komponenten, sondern mit Großwälzlagern, Drehantrieben, Elektromotoren und Hydraulikzylindern das gesamte Produktspektrum für die elektromechanische und hydraulische Rotorblatt- und auch die Azimutverstellung in Windkraftanlagen liefern kann.

Wesentlicher Bestandteil der Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt ist das anwendungsspezifische Engineering zur Abstimmung der Einzelkomponenten. In der Windindustrie arbeitet Liebherr mit nahezu allen namhaften Anlagenherstellern zusammen und hat bis heute mehr als 15.000 Windkraftanlagen mit Komponenten ausgerüstet. Das Produktspektrum reicht dabei von Komponenten für 800-kW-Anlagen bis hin zu Lösungen für Multi-Megawatt-Turbinen im Offshore-Einsatz.

Pitchsysteme

Für die Rotorblattverstellung produziert Liebherr ausgereifte Gesamtsysteme. Bei elektrischen Pitchsystemen erfolgt die Blattverstellung über eine Elektromotor-Getriebeeinheit, die ein verzahntes Großwälzlager antreibt.

Bei hydraulischen Pitchsystemen ist hingegen ein System aus Hydraulikzylinder und unverzahntem Großwälzlager für die optimale Einstellung der Rotorblattposition zuständig. In beiden Fällen sorgt die präzise Positionierung der Rotorblätter für einen maximalen Energieertrag der Anlage.

Folgende Komponenten aus dem Liebherr-Portfolio können in Pitchsystemen zum Einsatz kommen:

Dreireihige Rollenlager für höhere Lastaufnahme und mehr Kosteneffizienz

Um höhere Energieerträge zu erzielen, werden Windkraftanlagen stetig größer. Die Auslegung bestehender Komponenten an wachsende Dimensionen und anspruchsvollere Lastprofile anzupassen hat jedoch Grenzen – vor allem bei der Rotorblattlagerung. Liebherr bietet deshalb zusätzlich zu den aktuellen ein- und zweireihigen Vierpunktlagern auch dreireihige Rollenlager für Pitchsysteme an. Dadurch ergeben sich große Potenziale in Sachen Dimensionierung und der Lastaufnahme beziehungsweise Kapazität.

Dreireihige Rollenlager für Pitchsysteme (PDF, 2,1 MB)

Azimutsysteme

Je nach Anlagenausführung treiben bis zu zwölf oder mehr leistungsfähige Planetengetriebe ein Großwälzlager an und sorgen für eine zuverlässige und genaue Windrichtungsnachführung. Liebherr stimmt das gesamte Azimutsystem inklusive der erforderlichen Elektromotoren genau auf die Bedürfnisse der Kunden ab. Damit ist eine hohe Anlagenverfügbarkeit gewährleistet.

Folgende Komponenten aus dem Liebherr-Portfolio eignen sich ausgezeichnet für den Einsatz in Azimutsystemen:

Konzeptidee Azimutmodul

Konzeptidee Azimutmodul

Durch eine Modularisierung von Azimutsystemen wird eine Optimierung der Wertschöpfungskette möglich.

Konzeptstudie Azimutmodul

Im Laufe der letzten 20 Jahre hat die Teilevielfalt und Komplexität in der Windindustrie stetig zugenommen. Mit dieser Studie möchte Liebherr neue Wege zu mehr Flexibilität bei Azimutsystemen aufzeigen. Das Ergebnis ist ein Modul, das alle Funktionalitäten des Azimutsystems in einer einbaufertigen Einheit integriert.

Das aktuelle Konzept des Azimutsystems bietet vielfältige Vorteile. Es lässt sich gut in Größe und Kapazität skalieren und an die verschiedenen Turbinenplattformen anpassen. Zudem bietet der Einsatz von Standardkomponenten über alle Plattformen hinweg ein hohes Kosteneinsparungspotenzial. Auch ermöglicht die Lieferung des Azimutsystems als einbaufertiges Modul dem Anlagenhersteller einfachere Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Konzeptstudie Azimutmodul (PDF, 3,7 MB)

Einsatz in der Windturbine

Kompetenzen

Durchgängiges Qualitätsmanagement und der Einsatz modernster Technologien sorgen dafür, dass Liebherr-Komponenten höchste Ansprüche an Qualität und Leistungsfähigkeit erfüllen.

Produkt- und Systemkompetenz

Die richtige Auslegung und Berechnung einer Komponente ist entscheidend für ihre Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Bei Multi-Megawatt-Windkraftanlagen ist eine Auslegung mit Finite-Elemente-Methoden (FEM) unerlässlich, da bei zunehmender Anlagengröße die Sensibilität gegenüber Verformungen steigt. Darüber hinaus sorgen fest definierte Freigabeprozesse bei Neu- und Weiterentwicklungen für eine optimale Produktkonfiguration und damit hohe Zuverlässigkeit.

Hohe Fertigungstiefe

Um eine gleichbleibend hohe Qualität und Zuverlässigkeit sicherzustellen, müssen alle Fertigungsprozesse optimal ausgerichtet werden. Liebherr verbessert daher kontinuierlich alle Produktionsabläufe und investiert stetig in modernste Fertigungsanlagen.

Auf Qualität ausgerichtet

Bei Windkraftanlagen sind zuverlässige Komponenten in gleichbleibend hoher Qualität besonders wichtig, um lange Produktionsausfälle und hohe Logistikkosten zu vermeiden. Durch den Einsatz von Finite-Elemente-Methoden (FEM) sowie Fehler-Auswirkungs-Analysen (FMEA) legen wir in der Konstruktion den Grundstein für den hohen Qualitätsstandard unserer Produkte. Damit dieser auch in den nachfolgenden Prozessen aufrechterhalten wird, werden sämtliche Unternehmensprozesse auf Qualität ausgerichtet.

  • Prüfstand für Hauptlager von Windkraftanlagen
    Hauptlager für Windturbinen werden auf einem speziell entwickelten Prüfstand getestet. Der Maschinenträger einer Windenergieanlage bildet als Anschlusskonstruktion die Steifigkeitsverhältnisse der Anwendung realitätsgetreu nach.

    Prüfstand für Hauptlager von Windkraftanlagen

    Hauptlager für Windturbinen werden auf einem speziell entwickelten Prüfstand getestet. Der Maschinenträger einer Windenergieanlage bildet als Anschlusskonstruktion die Steifigkeitsverhältnisse der Anwendung realitätsgetreu nach.

    Mehr erfahren
  • Qualitätsprüfung von Großwälzlagern
    ln einem vollklimatisierten Messraum werden Großwälzlager bis 6.000mm Durchmesser vermessen und geprüft.

    Qualitätsprüfung von Großwälzlagern

    ln einem vollklimatisierten Messraum werden Großwälzlager bis 6.000mm Durchmesser vermessen und geprüft.

  • Breites Angebot von Großwälzlagern
    Großwälzlager von Liebherr sind in ungeteilter Ausführung in einem Durchmesserbereich von 800mm bis 9.500mm erhältlich.

    Breites Angebot von Großwälzlagern

    Großwälzlager von Liebherr sind in ungeteilter Ausführung in einem Durchmesserbereich von 800mm bis 9.500mm erhältlich.

  • Großwälzlager für Windkraftanlagen
    Liebherr fertigt Großwälzlager für die Blatt- und Azimutverstellung von Windkraftanlagen. Sie können als ein- oder zweireihige Vierpunktlager oder dreireihige Rollendrehverbindungen mit Außen- oder Innenverzahnung ausgeführt werden.

    Großwälzlager für Windkraftanlagen

    Liebherr fertigt Großwälzlager für die Blatt- und Azimutverstellung von Windkraftanlagen. Sie können als ein- oder zweireihige Vierpunktlager oder dreireihige Rollendrehverbindungen mit Außen- oder Innenverzahnung ausgeführt werden.

  • Drehantriebe für Windkraftanlagen
    Die Drehantriebe von Liebherr für die Rotorblatt- und Azimutverstellung von Windkraftanlagen zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und präzise Positionierung aus.

    Drehantriebe für Windkraftanlagen

    Die Drehantriebe von Liebherr für die Rotorblatt- und Azimutverstellung von Windkraftanlagen zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und präzise Positionierung aus.

  • Großwälzlager für die Pitchverstellung
    Einbau von Großwälzlagern für die Pitchverstellung im Werk eines Kunden

    Großwälzlager für die Pitchverstellung

    Einbau von Großwälzlagern für die Pitchverstellung im Werk eines Kunden

  • Belastungstests unter realen Bedingungen
    In Testläufen werden Belastungen über die gesamte Lebensdauer des Getriebes simuliert.

    Belastungstests unter realen Bedingungen

    In Testläufen werden Belastungen über die gesamte Lebensdauer des Getriebes simuliert.

  • Integrierte Schmiermittelversorgung für Blatt- und Azimutverstellgetriebe

    Liebherr-Komponenten für die Windenergie

    Liebherr ist der einzige Hersteller weltweit, der nicht nur einzelne Komponenten, sondern das gesamte System für die elektromechanische und hydraulische Rotorblatt- und auch die Azimutverstellung in Windkraftanlagen liefern kann.

    Video aufrufen

    Liebherr ist der einzige Hersteller weltweit, der nicht nur einzelne Komponenten, sondern das gesamte System für die elektromechanische und hydraulische Rotorblatt- und auch die Azimutverstellung in Windkraftanlagen liefern kann.

    Kontakt

    Unser Produktprogramm

    Downloads