Reibungsloser Schiffsverkehr

Über drei Millionen Passagiere verlassen jährlich den Hafen Piombino zum toskanischen Archipel, nach Korsika oder Sardinien.

Über drei Millionen Passagiere verlassen jährlich den Hafen Piombino zum toskanischen Archipel, nach Korsika oder Sardinien.

Durch Ablagerungen von Sedimenten war in den letzten Jahren in der Hafeneinfahrt die Wassertiefe auf einen Stand von teilweise nur 8 m zurückgegangen. Damit künftig auch größere Schiffe einlaufen können, wurden im Rahmen der Arbeiten nicht nur die Sedimentablagerungen entfernt, sondern gleichzeitig auf eine größere Tiefe von 14 m gebaggert.

Große Aufgaben brauchen große Geräte

600.000 m 3 Steine und Sediment mussten binnen sechs Monaten entfernt werden.

600.000 m3 Steine und Sediment mussten binnen sechs Monaten entfernt werden.

Insgesamt mussten 600.000 m3 Material in der Hafeneinfahrt entfernt werden. Die Herausforderung bestand darin, einerseits große Umschlagmengen zu erreichen und andererseits neben den Sedimenten auch größere Steine zu entfernen. Im Hydroseilbagger HS 8300 HD fand der Auftragnehmer Zeta S.r.l. ein richtiges Kraftpaket und die passende Lösung für dieses Dredging-Projekt.

In einem auf 6 Monate angelegten Projekt wurden die Arbeiten in Piombino durch den italienischen Dredging-Spezialisten Zeta S.r.l. umgesetzt.

Hybrid-Seilbagger mit niedrigem Verbrauch

Der Auftragnehmer Zeta S.r.l. ist vom ökologischen und ökonomischen Vorteil begeistert.

Der Auftragnehmer Zeta S.r.l. ist vom ökologischen und ökonomischen Vorteil begeistert.

Der Seilbagger ist mit einem Hybridantrieb ausgestattet, welcher durch das Speichern und anschließende Reaktivieren überschüssiger Energie seine Umschlagleistung erhöht und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch deutlich verringert. Trotz großer Umschlagmengen und mehr Leistung hat der Seilbagger mit 60 l/h einen bis zu 50 % niedrigeren Dieselverbrauch als vergleichbare Modelle.

Die Arbeiten im Hafen von Piombino bestätigten deutlich die Positionierung des HS 8300 HD als Gerät für schwere Umschlagarbeiten.

  • Mit einem 22 m 3 Greifervolumen und kurzen Arbeitszyklen von 45 Sekunden bewältigt der Seilbagger 2000 t Material pro Stunde.

    2000 Tonnen Umschlag pro Stunde

    Mit einem 22 m3 Greifervolumen und kurzen Arbeitszyklen von 45 Sekunden bewältigt der Seilbagger 2000 t Material pro Stunde.

  • Der Seilbagger ist mit einer maßgeschneiderter Grundsäule direkt mit dem Schiff verbunden

    Schiff und Seilbagger fix verbunden

    Der Seilbagger ist mit einer maßgeschneiderter Grundsäule direkt mit dem Schiff verbunden

  • Mit einer Gesamtkapazität von 3000 t ist die Maria Vittoria Z. in weniger als 2 Stunden voll beladen.

    Rasche Arbeitszyklen

    Mit einer Gesamtkapazität von 3000 t ist die Maria Vittoria Z. in weniger als 2 Stunden voll beladen.

  • In einer täglichen Arbeitszeit von 5-20 Uhr wurde das Dredging-Schiff vom HS 8300 HD bis zu 4-mal be- und entladen.

    Ausgelegt für den Dauerbetrieb

    In einer täglichen Arbeitszeit von 5-20 Uhr wurde das Dredging-Schiff vom HS 8300 HD bis zu 4-mal be- und entladen.

  • Das ausgebaggerte Material wurde in unmittelbarer Nähe zur Erweiterung des Hafens von Piombino gewinnbringend genützt.

    Hafenerweiterung

    Das ausgebaggerte Material wurde in unmittelbarer Nähe zur Erweiterung des Hafens von Piombino gewinnbringend genützt.

  • DPC Award

    Auszeichnung:

    Auszeichnung: "Highly Commended" Innovation in Dredging Equipment

    Liebherr wurden bei den “Dredging and Port Construction Innovation Awards” in London mit “HIGHLY COMMENDED” ausgezeichnet. Über diese Anerkennung unserer Arbeit freuen wir uns sehr.

    Dredging-Assistent

    Unser Dredging-Assistent erleichtert die Anwendung, erhöht die Produktivität und minimiert den Verschleiß. Animation abspielen

    Seilbagger im Überblick

    Die flexibel einsetzbaren und robusten Seilbagger der HS-Serie sind für dynamische Einsätze konzipiert. Dank des ausgeklügelten Hydrauliksystems werden enorme Umschlagleistungen erreicht.

    Einsatzbericht

    Dredging-Einsatz eines neuen HS 8130 HD Seilbaggers auf einem hochgelegenen Stausee in den Schweizer Alpen. Einsatzbericht Nassbaggern

    Downloads