Schlitzen mit Fräse

Schlitzwandfräse

Schlitzwandfräse

Schlitzwandherstellung mittels Frästechnik:
1. Fräsen des zweiten Teils eines langen dreiteiligen Primärschlitzes
2. Fräsen des dritten Teils
3. Aushub des kurzen Sekundärschlitzes zwischen zwei langen Primärschlitzen

Schlitzwandfräsen kommen bei sehr großen Schlitztiefen und vor allem bei sehr hartem Baugrund zum Einsatz. Im Gegensatz zum Greifer arbeitet die Schlitzwandfräse beim Aushub kontinuierlich. Mit Hilfe von Fräsrädern wird der anstehende Baugrund gelöst und zerkleinert. Eine Pumpe im Inneren der Fräse erzeugt über Schlauchleitungen aus dem Schlitz heraus einen Spülkreislauf nach oben. Das gelöste Fräsgut lässt sich somit innerhalb der nach oben gepumpten Stützflüssigkeit aus dem Schlitz fördern. Die dadurch verunreinigte Stützflüssigkeit wird in einer Aufbereitungsanlage gereinigt und erneut dem Schlitz zugeführt.

Einsatzbeispiele mit Schlitzwandfräsen

  • Die Fräse besteht aus folgenden Hauptkomponenten: Fräsrahmen, Fräsräder mit Hydraulikmotoren, Absaugpumpe und Steuerklappen.

    Schlitzwandfräse

    Die Fräse besteht aus folgenden Hauptkomponenten: Fräsrahmen, Fräsräder mit Hydraulikmotoren, Absaugpumpe und Steuerklappen.

  • Schlitzwandfräsen verfügen meist über hydraulische Steuerklappen am Fräsrahmen. Diese richten die Fräse innerhalb des Schlitzes aus.

    Steuerklappen

    Schlitzwandfräsen verfügen meist über hydraulische Steuerklappen am Fräsrahmen. Diese richten die Fräse innerhalb des Schlitzes aus.

  • Die Frästechnik erlaubt einen kontinuierlichen Aushub. Dabei wird die Fräse einmalig in den suspensionsgestützten Schlitz eingefahren.

    Kontinuierlicher Aushub

    Die Frästechnik erlaubt einen kontinuierlichen Aushub. Dabei wird die Fräse einmalig in den suspensionsgestützten Schlitz eingefahren.

  • Die Fräse kann von der Bordhydraulik des leistungsstarken Liebherr-Hydroseilbaggers angetrieben werden.

    Hydraulikversorgung

    Die Fräse kann von der Bordhydraulik des leistungsstarken Liebherr-Hydroseilbaggers angetrieben werden.

  • Beim Schlitzen mit Fräse können Schlitzwandtiefen bis über 100 Meter erreicht werden.

    Enorme Schlitztiefen

    Beim Schlitzen mit Fräse können Schlitzwandtiefen bis über 100 Meter erreicht werden.

  • Dichtwände werden oftmals im Einphasen-Verfahren zur Abdichtung gegen Grundwasser erstellt - wie hier als Kerndichtung eines Damms.

    Dichtwände

    Dichtwände werden oftmals im Einphasen-Verfahren zur Abdichtung gegen Grundwasser erstellt - wie hier als Kerndichtung eines Damms.

  • Video Schlitzen mit hydraulischer Fräse

    Hydraulisch angetriebene Schlitzwandfräsen erstellen Schlitzwände auf einer Baustelle in Rom. Video aufrufen

    Produkt finden

    Welches Produkt kommt für Sie in Frage?
    Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Gerätesysteme und Ausrüstungen.