Trockenmischen

Trockenmischen

Trockenmischen

Verfahrensablauf beim Trockenmischen zur flächendeckenden Bodenverbesserung beim Verkehrswegebau:
1. Positionieren des Mischwerkzeuges
2. Mischwerkzeug eindrehen mittels Druckluftzugabe
3. Durchmischen des Bodens bis zur Endtiefe
4. Einbringen von Bindemittel beim Zurückziehen
5. Aushärten des Boden-Bindemittel-Gemisches
6. Aufbringen der Tragschichten und des Deckbelages

Beim Trockenmischen bricht eine einzelne Mischwelle die Bodenmatrix auf. Diese besteht aus einem Hohlbohrgestänge mit Mischwerkzeug und Auslassdüse. Als Bindemittel werden vorwiegend Zemente und Kalke eingesetzt. Hierbei wird das Bindemittel als trockenes Pulver im Druckluftstrom in den Boden eingebracht. Das Mischwerkzeug rotiert dabei mit hoher Drehzahl und vermischt Boden und Bindemittel.

Einsatzbeispiele beim Trockenmischen

  • Das Ramm- und Bohrgerät LRB 125 XL ist mit einem speziellen Mischantrieb sowie einer Kalk-Zement-Station ausgerüstet.

    LRB 125 XL mit Trockenmischausrüstung

    Das Ramm- und Bohrgerät LRB 125 XL ist mit einem speziellen Mischantrieb sowie einer Kalk-Zement-Station ausgerüstet.

  • Als Bindemittel dienen überwiegend Zemente oder Kalk-Zement-Gemische in Pulverform.

    Bindemittel

    Als Bindemittel dienen überwiegend Zemente oder Kalk-Zement-Gemische in Pulverform.

  • Das Verfahren eignet sich bei Frosttemperaturen, da dem Boden mit dem Bindemittel kein zusätzliches Wasser zugeführt wird.

    Einsatz bei Frosttemperaturen

    Das Verfahren eignet sich bei Frosttemperaturen, da dem Boden mit dem Bindemittel kein zusätzliches Wasser zugeführt wird.

  • Am Heck des Trägergerätes sind zwei Silos als Materialdepot sowie entsprechende Fördertechnik angebracht.

    Kalk-Zement-Station

    Am Heck des Trägergerätes sind zwei Silos als Materialdepot sowie entsprechende Fördertechnik angebracht.

  • Die Befüllung der Silos mit Bindemittel erfolgt auf der Baustelle mit einem Versorgungsfahrzeug.

    Versorgungsfahrzeug

    Die Befüllung der Silos mit Bindemittel erfolgt auf der Baustelle mit einem Versorgungsfahrzeug.

  • Das Mischwerkzeug verfügt über eine Öffnung, durch die das Bindemittel austreten kann.

    Mischwerkzeug

    Das Mischwerkzeug verfügt über eine Öffnung, durch die das Bindemittel austreten kann.

  • Das rotierende Zurückziehen des Mischwerkzeuges unter gleichzeitiger Bindemittelzugabe erfolgt vollautomatisch.

    Verfahrenstechnik

    Das rotierende Zurückziehen des Mischwerkzeuges unter gleichzeitiger Bindemittelzugabe erfolgt vollautomatisch.

  • Rasterförmig angeordnete Trockenmischsäulen erhöhen die Tragfähigkeit des Bodens, z.B. beim Verkehrswegebau.

    Flächengründungen

    Rasterförmig angeordnete Trockenmischsäulen erhöhen die Tragfähigkeit des Bodens, z.B. beim Verkehrswegebau.

  • Video Trockenmischen

    Das Video zeigt ein LRB 125 XL beim Herstellen von Bodenmischsäulen mit dem Trockenmischverfahren.

    Das Video zeigt ein LRB 125 XL beim Herstellen von Bodenmischsäulen mit dem Trockenmischverfahren. Video aufrufen

    Das Video zeigt ein LRB 125 XL beim Herstellen von Bodenmischsäulen mit dem Trockenmischverfahren.

    Produkt findern

    Welches Produkt kommt für Sie in Frage?
    Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Gerätesysteme und Ausrüstungen.