BAT 410 Bohrantrieb (BAT-Serie)

Der leistungsstarke Bohrantrieb liefert das Drehmoment für die gängigen Bohranwendungen wie Kellybohren, Endlosschnecken- oder Vollverdrängerbohren. Wesentliche Vorteile sind die automatische Drehmomentregelung sowie vier elektronisch einstellbare Drehzahlbereiche. Versorgt wird der Bohrantrieb von der Bordhydraulik des LB-Trägergerätes. Ausgelegt für den Dauerbetrieb ermöglicht er besonders rasche Bohrzyklen.
Drehmoment 410 kNm
Drehzahl 37 U/min

Merkmale

Automatikgetriebe

Automatikgetriebe

Vier einstellbare Drehzahlbereiche sowie eine automatische Drehmomentregelung ermöglichen eine optimale Abstimmung auf die Bodenverhältnisse. Der Bohrvorgang wird nicht durch Schaltvorgänge unterbrochen.

Kellydämpfung

Kellydämpfung

Die Kellydämpfung mit Federn und hydraulischen Dämpfern schont das Material und senkt die Lautstärke der Maschinengeräusche.

Austauschbare Kardangelenke

Austauschbare Kardangelenke

Kardangelenke können ausgetauscht und der Größe des Druckrohrs angepasst werden.

Austauschbare Mitnehmerbuchsen

Austauschbare Mitnehmerbuchsen

Austauschbare Mitnehmerbuchsen ermöglichen die Verwendung verschiedener Kellystangen.

Integrierte Steuerung

Integrierte Steuerung

Der Bohrantrieb ist komplett in das Steuerungssystem der Liebherr-Trägergeräte integriert. Dies sorgt für optimalen Bedienkomfort.

Einfacher Transport und problemlose Wartung

Einfacher Transport und problemlose Wartung

Durch die kurze und leichte Bauform lässt sich der Bohrantrieb besonders leicht transportieren und warten.

Technische Daten

Drehmoment 410 kNm
Drehzahl 37 U/min

Optionale Ausstattung

Automatisches Druckrohr

Automatisches Druckrohr

Automatische Druckrohre ermöglichen von der Fahrerkabine aus ein schnelles und sicheres Kuppeln des Bohrantriebs mit dem Bohrrohr. Das Ver- und Entriegeln ist auch ohne Drehbewegung möglich.

Über den Fachhandel erhältlich

Wechseln der Ausrüstung

Wechseln der Ausrüstung

Schnell auswechselbare Ausrüstung für andere Verfahren.

Über den Fachhandel erhältlich

Anwendungen

Kellybohren

Kellybohren

Das Kellybohren zählt zu den gängigsten Trockendrehbohrverfahren. Das Fördern von Boden und Fels erfolgt diskontinuierlich mit relativ kurzen Drehbohrwerkzeugen.

Endlosschneckenbohren

Endlosschneckenbohren

Beim Endlosschneckenbohren erfolgt die Förderung des gelösten Baugrunds kontinuierlich mit einer durchgehenden Schnecke, der sogenannten Endlosschnecke.

Vollverdrängerbohren

Vollverdrängerbohren

Das Vollverdrängerbohren ist eine Abwandlung des Endlosschneckenbohrens. Als Bohrwerkzeug kommt ein glattes Rohr mit einem schneckenartigen Anfängerstück zum Einsatz.

Doppelkopfbohren

Doppelkopfbohren

Das Doppelkopfbohrverfahren stellt die Kombination aus einer Endlosschneckenbohrung und einer durchgängigen Verrohrung dar.

Imlochhammerbohren

Imlochhammerbohren

Beim Imlochhammerbohren wird an einem Bohrgestänge am unteren Ende ein Hammer geführt, der durch Druckluftzugabe aktiviert wird.