20.09.2016 Zwei Liebherr-Abbruchbagger im Stadtzentrum von Lyon per Kran transportiert

Für diese anspruchsvolle Aufgabe wurde ein Liebherr-Mobilkran mit einer maximalen Traglast von 1.200 Tonnen benötigt.

Für diese anspruchsvolle Aufgabe wurde ein Liebherr-Mobilkran mit einer maximalen Traglast von 1.200 Tonnen benötigt.

Auf einer Baustelle des Abbruchdienstleisters Cardem in Lyon wurden diesen Sommer ein Liebherr Abbruch-Raupenbagger R 944 C und ein R 954 C mit einem Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 11200-9.1 des Unternehmens SE Levage zu ihrem Einsatzort befördert. Dieser war ausschließlich über den Luftweg zu erreichen.

Besondere Aufgaben erfordern besondere Mittel – dies gilt auch für die Durchführung von Abrissarbeiten in dicht besiedelten Innenstädten mit geringem Platzangebot. Auf dem Bellecour-Platz, der sich mitten im Herzen der französischen Stadt Lyon befindet, hat das Abbruchunternehmen Cardem einen Liebherr-Mobilkran LTM 11200-9.1 für den Transport der zwei Abbruch-Raupenbagger des Herstellers verwendet. Im Rahmen eines groß angelegten Sanierungsprojektes an der katholischen Universität wurden dort der Liebherr R 944 C und der R 954 C für den Abbruch mehrerer Gebäude im Innenhof eingesetzt. Der einzige freie Weg, um die Bagger zu ihrem Einsatzort zu transportieren, führte dabei durch die Luft.

Für dieses Großprojekt war die optimale Vorbereitung der schweren Raupenbagger unerlässlich. Diese fand unter der Verantwortung des lokalen Händlers, TECMAT, statt. Durch diesen wurden die verschiedenen Elemente für die sichere Befestigung der Bagger am Kran bereitgestellt und das Ballastgewicht sowie der Ausleger des R 954 C Abbruch demontiert. Auf diese Weise wurden die Hublasten für den Mobilkran während des Verladevorgangs minimiert.

Die R 944 C Abbruch und R 954 C Abbruch-Raupenbagger werden bei der Liebherr-France SAS entwickelt und hergestellt. Das Unternehmen mit Sitz in Colmar im Elsass fertigt Raupenbagger mit Einsatzgewichten von 18- bis 100 Tonnen.