24.04.2015 Vier Auszubildende von Liebherr unter den Besten im Allgäu

Die Auslerner Martin Schöllhorn, Simone Sinz, Andreas Döhring und Stefan Abler bei der Auszeichnungsfeier der IHK Schwaben in Kempten (v. l. n. r.)

Die Auslerner Martin Schöllhorn, Simone Sinz, Andreas Döhring und Stefan Abler bei der Auszeichnungsfeier der IHK Schwaben in Kempten (v. l. n. r.)

Insgesamt 3.180 Auszubildende haben im Prüfungsjahr 2014/2015 ihre Ausbildung abgeschlossen. Die 97 besten ihres Ausbildungsberufes erhielten von der IHK Schwaben eine Auszeichnung für ihre herausragenden Prüfungsleistungen. In der BigBox in Kempten wurden die Auszubildenden am 20. April bei einer Auszeichnungsfeier von Robert Frank, Vizepräsident der IHK Schwaben, geehrt.

Allen Grund zur Freude hatten auch vier ehemalige Auszubildende der Firmengruppe Liebherr: Martin Schöllhorn schloss seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Liebherr-Verzahntechnik GmbH Kempten ab, von der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH wurden die Werkstoffprüferin Simone Sinz und der Industriemechaniker Andreas Döhring ausgezeichnet, und auch Stefan Abler, Elektroniker für Geräte und Systeme bei der Liebherr Elektronik GmbH Lindau, darf sich zu den besten seines Ausbildungsberufes zählen. „Auf die praktische Prüfung wurden wir in der Lehrwerkstatt unseres Betriebs sehr gut vorbereitet. Das Wissen für die theoretische Prüfung habe ich mir mit Hilfe von Freunden, Berufsschulunterlagen und Ausbildern angeeignet“, berichtet Andreas Döhring über seine Prüfungszeit.