07.12.2016 Tierisches Einsatzgebiet: Liebherr-Radlader L 507 Stereo tritt im Zoo Dortmund seinen Dienst an

  • Liebherr-Radlader L 507 Stereo im „Giraffen-Design“
  • Stereolader überzeugt im Zoo durch enorme Wendigkeit auf engstem Raum
  • Vielseitiges Aufgabengebiet: Materialtransport, Reinigung sowie Wegebau für Zoo-Besucher

Der Zoo Dortmund hat eine neue Attraktion: Einen L 507 Stereo im Giraffen-Design. Der neue Stereolader ist nicht nur für die drei Angolagiraffen Himba, Gambela und Unsoni im Einsatz, sondern für die gesamte Zoo-Anlage. Klassische Aufgaben des L 507 Stereo sind unter anderem der Transport von Bodenbelägen wie Stroh für die Tiergehege oder das Bewegen von Baumstämmen zur Gehegegestaltung.

Marc Barutzki von der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH Dortmund und Ursula Hettwer, Garteninspektorin im Zoo Dortmund, bei der Übergabe des Stereoladers vor dem Gehege der Angolagiraffen Himba, Gambela und Unsoni.

Marc Barutzki von der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH Dortmund und Ursula Hettwer, Garteninspektorin im Zoo Dortmund, bei der Übergabe des Stereoladers vor dem Gehege der Angolagiraffen Himba, Gambela und Unsoni.

Der Stereolader L 507 des Zoo Dortmund ist mit einer Z-Kinematik und einer 0,9m³ Schaufel mit Niederhalter ausgestattet. Die Schaufel eignet sich für den Transport unterschiedlicher Schüttgüter, aber auch von Stroh und Grünschnitt für die Gehegegestaltung. Angetrieben wird der Stereolader von einem effizienten, 50kW / 68PS starken Dieselmotor. Die Fahrerkabine des L 507 Stereo bietet dank des hohen Verglasungsanteils gute Sicht nach allen Seiten. Die großen und weit nach unten gezogenen Glas- und Fensterflächen verbessern die Rundumsicht und sorgen für Sicherheit von Mensch und Tier.

Enorme Wendigkeit sorgt für Produktivität bei Zoo-Einsatz

Wie praktisch und vielseitig der L 507 Stereo ist, zeigt sich im täglichen Arbeitseinsatz. Bei der Instandhaltung und dem Neubau von Tiergehegen und Gehwegen spielt der Stereolader gekonnt seine Vorteile aus, denn oft müssen Maschinenführer bei Außenanlagen enge Kurven mit geringen Radien bewältigen. Mit der einzigartigen Stereolenkung - einer Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse - erzielen Liebherr-Stereolader einen um bis zu 20 Prozent kleineren Wenderadius im Vergleich zu Radladern der gleichen Größenklasse. Gemessen über die Außenkante der Ausrüstung ergibt das ein Einsparpotential von bis zu einem halben Meter. Auf engstem Raum kann davon die Machbarkeit eines Projekts abhängen.

Der Stereolader L 507 ist durch seine besondere Wendigkeit der perfekte Helfer für den laufenden Zoo-Betrieb.

Der Stereolader L 507 ist durch seine besondere Wendigkeit der perfekte Helfer für den laufenden Zoo-Betrieb.

Dritter Liebherr-Stereolader L 507 für die Stadt Dortmund

Mit dem neuen Stereolader hat die Stadt Dortmund, als Betreiber des Zoos, mittlerweile drei Radlader des Typs L 507 Stereo angeschafft. Ein Modell ist im Betriebshof im Einsatz, ein weiterer Radlader arbeitet im Westfalenpark und der neue Stereolader im „Giraffen-Design“ ist ab sofort im Zoo Dortmund im Dienst. Die positiven Erfahrungen mit den ersten beiden Liebherr-Stereoladern waren ausschlaggebend für die Neuanschaffung.

Egal wo der L 507 Stereo im Einsatz ist, zahlreiche Anbauwerkzeuge, die je nach Bedarf gewechselt werden können, machen ihn besonders vielseitig und flexibel. Liebherr liefert Stereolader standardmäßig mit einem Schnellwechsler aus, damit Fahrer leichter zwischen den unterschiedlichen Anbauwerkzeugen tauschen können.

Downloads

Hier finden Sie die Pressemitteilung und Bilder zum Download.

Ansprechpartner

Martin Koller

Marketing und Public Relations

Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH

Dr. Hans-Liebherr-Straße 4

5500 Bischofshofen

Österreich

  • Telefon+43 50809 11-475
  • Fax+43 50809 17-475