01.03.2014 Sechs Autobetonpumpen für den größten Betonpumpenbetreiber in Großbritannien

Ende Januar hat die Liebherr-Betonpumpen GmbH aus Neu-Ulm einen Auftrag von der Professional Concrete Pumping Ltd. (PCP) mit Hauptsitz in Tamworth, Großbritannien über sechs Liebherr- Autobetonpumpen erhalten. Diese Bestellung ist der größte Einzelkundenauftrag für die Liebherr-Betonpumpen GmbH seit der Übernahme des Betonpumpenherstellers Waitzinger im Oktober 2012.

V.l.n.r. Tobias Waitzinger (Liebherr), Mark Figel (Liebherr), Peter Liddle (PCP), Adam Dembny (Liebherr), Franz Waitzinger (Liebherr), Bill LIoyd (PCP).

V.l.n.r. Tobias Waitzinger (Liebherr), Mark Figel (Liebherr), Peter Liddle (PCP), Adam Dembny (Liebherr), Franz Waitzinger (Liebherr), Bill LIoyd (PCP).

Die Bestellung von PCP umfasst vier Autobetonpumpen des Typs THP 110 / 24 M4 XH und zwei Autobetonpumpen des Typs THP 140H / 37 Z4 XXT. Die THP 110 / 24 M4 XH bieten eine Reichweite von 24 m und eine maximale Beton-Fördermenge von 110 m³/h. Die THP 140 H / 37 Z4 XXT gehören zur 37-Meter-Klasse, erreichen eine maximale Fördermenge von 140 m³/h und sind mit der patentierten XXT Abstützung ausgestattet.

Die XXT-Abstützung ist sehr flexibel und bietet besondere Vorteile. Die hinteren und vorderen Abstützelemente sind auf den gleichen Lagerpunkt des Mastbockes angesetzt. Somit werden Kräfte des Mastes direkt in die Abstützungen geleitet. Diese Abstützvariante ist sehr stabil und verwindungsarm. Beim Schmalabstützen erlaubt die XXT-Abstützung einen wesentlich größeren Arbeitsbereich als andere Abstützsysteme. Durch die Flexibilität der vorderen Abstützung kann die Maschine sich den Platzgegebenheiten der Baustelle ohne Kompromisse an den Arbeitsbereich anpassen.

Die Professional Concrete Pumping Ltd. ist einer der größten Betonpumpenbetreiber in Großbritannien. Entscheidend für den Kauf der Autobetonpumpen von Liebherr sei die hochwertige Qualität, die Bedienerfreundlichkeit sowie die solide Bauweise gewesen. Des Weiteren seien auch die Zukunftssicherheit von Liebherr-Betonpumpen und die Werthaltigkeit beim Wiederverkauf ausschlaggebend gewesen. Die PCP-Geschäftsführung möchte grundsätzlich auch in Zukunft Liebherr-Betonpumpen in die bestehende Betonpumpenflotte mit aufnehmen.