17.09.2014 Scholl übernimmt neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1300-6.2

  • LTM 1300-6.2 ersetzt LTM 1250-6.1
  • Neuer 300-Tonner mit Wippspitze ideal für Einsätze in der Chemie
  • Karl Scholl GmbH zuverlässiger Partner bei Krandienstleistungen und Transporten seit mehr als 60 Jahren

Die Karl Scholl GmbH aus Heidelberg übernahm im Juli einen Mobilkran LTM 1300-6.2 im Liebherr-Werk in Ehingen. Der neue 300-Tonner ersetzt einen LTM 1250-6.1 im Fuhrpark des Kran- und Schwertransportunternehmens. Der LTM 1300-6.2 bietet höhere Tragkräfte und mit seinem 78 m-Teleskopausleger ein Plus von 6m im Vergleich zum 250-Tonner.

Von links nach rechts: Joachim Sommer (Regional-Verkaufsleiter, Liebherr-Werk Ehingen GmbH); Yvonne Scholl, Geschäftsführerin; Angelika Scholl, Geschäftsführerin; Karl-Heinz Scholl, Kranfahrer; Andreas Merkel, Technischer Außendienst; Jan Marwinski, Kranfahrer (alle Karl Scholl GmbH)

Von links nach rechts: Joachim Sommer (Regional-Verkaufsleiter, Liebherr-Werk Ehingen GmbH); Yvonne Scholl, Geschäftsführerin; Angelika Scholl, Geschäftsführerin; Karl-Heinz Scholl, Kranfahrer; Andreas Merkel, Technischer Außendienst; Jan Marwinski, Kranfahrer (alle Karl Scholl GmbH)

Der neue LTM 1300-6.2 ist einerseits als einfacher Klappspitzenkran konzipiert, andererseits ist er als kleinster Wippspitzenkran im Wettbewerb für Kranbetreiber ein preisgünstiger Einstieg in die Wippspitzenklasse. Damit führt der LTM 1300-6.2 das erfolgreiche Konzept des LTM 1250-6.1 fort. Dies war ein wichtiges Kriterium für Scholl Autokrane bei der Entscheidung für den neuen Liebherr-Kran.

Angelika Scholl, Geschäftsführerin und Karl-Heinz Scholl, Fahrer des neuen LTM 1300-6.2 erklären: "Die Neuentwicklung von Liebherr passt logistisch genau in unseren Fuhrpark. Der LTM 1300-6.2 ist schnell und flexibel einsetzbar. Mit seinem langen Teleskopausleger und der Wippspitze ist er ideal für Einsätze in der Chemie. So können wir auf den Erfolg des LTM 1250-6.1 aufbauen und unseren Kundenkreis mit einem noch leistungsfähigeren Kran bedienen."

Die Karl Scholl GmbH wurde 1953 gegründet und ist seit über 60 Jahren ein zuverlässiger Partner für alle Anliegen rund um Krandienstleitungen sowie Großraum- und Schwertransporte. Als Spezialunternehmen für Handwerk und Industrie ist Scholl mit der Zentrale in Heidelberg sowie der Niederlassung in Mosbach in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie dem Neckar-Odenwald-Kreis und den angrenzenden Gebieten tätig.

Das Familienunternehmen betreibt 16 Mobilkrane von 30t – 300t Tragkraft. Der neue LTM 1300-6.2 ist jetzt der größte Kran des Fuhrparks. Haupteinsatzgebiete werden Hubaufgaben in der Chemie sein sowie die Montage von Turmdrehkranen und schweren Fertigteilen.