22.09.2017 Rothmund verstärkt Kranflotte mit drei Fahrzeugkranen von Liebherr

  • LTM 1350-6.1 größter Kran in der Flotte
  • Kombination aus Teilballast und variabler Abstützbasis VarioBase® steigern Tragkraft enorm
  • Mit Teleskopraupenkran LTR 1100 betritt Rothmund neues Terrain

Die Rothmund GmbH Kran und Montage erweiterte innerhalb der letzten Monate seine Kranflotte mit zwei Liebherr-Mobilkranen, einem LTM 1030-2.1 und einem LTM 1350-6.1, sowie einem Liebherr-Teleskopraupenkran LTR 1100. Großen Wert legte Rothmund auf die Ausstattung der beiden Mobilkrane mit dem variablen Abstützsystem VarioBase®. Die Liebherr-Krane erreichen damit eine erhöhte Leistungsfähigkeit und sind dadurch noch sicherer und flexibler im Einsatz.

Kranübergabe Liebherr Mobilkran LTM 1350-6.1 V.l.n.r.: Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Heiko Brückner (Rothmund), Thomas Gebhardt (Südleasing)

Kranübergabe Liebherr Mobilkran LTM 1350-6.1 V.l.n.r.: Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Heiko Brückner (Rothmund), Thomas Gebhardt (Südleasing)

Heiko Brückner, Geschäftsführer der Firma Rothmund, besuchte im Juli das Liebherr-Werk in Ehingen, um seinen LTM 1350-6.1 in Empfang zu nehmen. „Alle drei Krane erfüllen vollständig unsere Bedürfnisse zur Erweiterung unserer Kranflotte“, sagt Heiko Brückner stolz und fügt an: „Der 350-Tonner erzielt mit seiner Y-Teleskop-Abspannung enorme Tragkraftwerte. Damit ist er der beste Kran für unser Unternehmen und gleichzeitig nun auch unser größter in der Flotte.“ Der von Rothmund georderte LTM 1030-2.1 wird dem Status Schnelleinsatzkran vollkommen gerecht, da er mit dem Teilballast von 2,3 Tonnen auf der Straße fahren darf. „Die Kombination aus Teilballast und dem variablen Abstützsystem VarioBase® steigern die Tragkraft des Krans enorm“, erläutert Heiko Brückner.

Kranübergabe Liebherr Mobilkran LTM 1030-2.1 V.l.n.r.: Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Heiko Brückner (Rothmund)

Kranübergabe Liebherr Mobilkran LTM 1030-2.1 V.l.n.r.: Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Heiko Brückner (Rothmund)

Mit dem neu angeschafften Liebherr-Teleskopraupenkran LTR 1100 betritt Rothmund ein neues Terrain. Der Geschäftsführer erklärt: „Dieser für uns neue Krantyp wird zukünftig bei Betonmontagen oder bei Langzeitbaustellen eingesetzt. Der LTR 1100 ist prädestiniert für das Verfahren mit Last auf der Baustelle.“

Der Teleskopraupenkran LTR 1100 von der Firma Rothmund bei der Stahlbaumontage

Der Teleskopraupenkran LTR 1100 von der Firma Rothmund bei der Stahlbaumontage

Das Unternehmen Rothmund GmbH Kran und Montage feiert dieses Jahr sein 35-jähriges Firmenjubiläum. Derzeit beschäftigt das Pforzheimer Kranunternehmen 48 Mitarbeiter und ist im Besitz von über 20 Kranen, 10 Staplern mit Tragkraft von zwei bis 16 Tonnen, Tief- und Innenladern sowie Ladekranen. Ebenfalls ist das Unternehmen in der Lage, komplette Maschinenverlagerungen europaweit durchzuführen. Heiko Brückner erwähnt: „Zu uns passt das Gesamtpaket von Liebherr durch den zuverlässigen Kundendienst sowie die schnelle Ablaufplanung. Mit diesem Team im Hintergrund ist man einfach gut aufgehoben – kurz gesagt: ein starker Partner.“