10.10.2014 Rieger & Moser übernimmt zwei neue Liebherr-Mobilkrane

  • LTM 1060-3.1 und LTM 1095-5.1 modernisieren Fuhrpark
  • Längere Teleskopausleger erweitern Einsatzmöglichkeiten
  • Rieger & Moser bietet umfassende Dienstleistung bei Kranarbeiten und Schwertransporten

Das Ulmer Kran- und Schwertransport-Unternehmen Rieger & Moser übernahm Mitte August zwei neue Mobilkrane im Liebherr-Werk in Ehingen. Der 60-Tonner LTM 1060-3.1 und der LTM 1095-5.1 mit 95 t Tragkraft ersetzen zwei ältere Liebherr-Krane des Fuhrparks. Mit den deutlich längeren Teleskopauslegern bieten die neuen Krane erweiterte Einsatzmöglichkeiten.

Von links nach rechts: Florian Maier (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Dieter Moser (Rieger & Moser GmbH & Co. KG), Wolfgang Sailer, Dieter Walz (beide Liebherr-Werk Ehingen GmbH)

Von links nach rechts: Florian Maier (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Dieter Moser (Rieger & Moser GmbH & Co. KG), Wolfgang Sailer, Dieter Walz (beide Liebherr-Werk Ehingen GmbH)

Geschäftsführer Dieter Moser kam zur Übernahme der neuen Mobilkrane ins Herstellerwerk nach Ehingen. Seit Jahrzehnten ist er Kunde bei Liebherr und er lobt den guten Kundendienst und die unkomplizierte Ersatzteilabwicklung. Der hervorragende Service und die Leistungsfähigkeit der neuen Mobilkrane waren entscheidende Gründe, wieder in Liebherr-Krane zu investieren.

Der LTM 1060-3.1 mit 48 m langem Teleskopausleger ersetzt einen 23 Jahre alten LTM 1040-1 mit 26 m Ausleger. So ist bei vielen Einsätzen der Anbau einer Klappspitze nicht mehr notwendig, was die Rüstzeit des Kranes deutlich reduziert.

Der neue LTM 1095-5.1 bietet einen 58 m langen Teleausleger und wird in absehbarer Zeit einen LTM 1100-1 mit 45 m Ausleger aus dem Jahr 1997 im Fuhrpark ablösen. Mit Klappspitze erreicht der 95-Tonner eine Hakenhöhe von 82 m und Ausladungen bis 60 m.

Die Rieger & Moser GmbH und Co. KG gehört seit 1985 zur international agierenden Schmidbauer-Gruppe. Am Standort in Ulm betreibt Rieger & Moser mit etwas mehr als 40 Mitarbeitern 20 Mobilkrane von 30 t bis 700 t Traglast. Zudem gehören diverse Schwertransportfahrzeuge zum Fuhrpark. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen und bietet von der CAD-unterstützten Baustellenplanung über die Transportlogistik bis hin zur Kranarbeit alles aus einer Hand.