21.03.2016 Regel übernimmt zweiten Liebherr-Mobilkran LTM 1300-6.2

  • Albert Regel GmbH erweitert Fuhrpark mit Liebherr Mobilkran LTM 1300-6.2
  • 78 Meter langer Teleskopausleger und Variable Abstützbasis VarioBase® wichtige Kaufkriterien für Regel
  • Liebherr Ein-Motor-Antriebskonzept bewährt sich weltweit

Die RMT Albert Regel Logistik GmbH betreibt seit Herbst 2015 einen neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1300-6.2. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit diesem Liebherr 300-Tonner hat sich auch die Albert Regel GmbH für diesen Krantyp entschieden. Wichtige Kaufkriterien waren für Regel der lange Teleskopausleger und die variable Abstützbasis VarioBase®.

Regel setzt den neuen Liebherr Mobilkran LTM 1300-6.2 beim Ersteinsatz mit 21 Meter Gitterspitze ein.

Regel setzt den neuen Liebherr Mobilkran LTM 1300-6.2 beim Ersteinsatz mit 21 Meter Gitterspitze ein.

Zur Übernahme des neuen Kranes kamen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Carsten Hildebrandt und Alexander Teifke ins Liebherr-Herstellerwerk nach Ehingen. Sie erklären: „Der LTM 1300-6.2 ergänzt unsere Kranflotte zwischen dem LTM 1220-5.2 und unseren beiden LTM 1500-8.1. Der neue Kran hat mit 78 Metern einen sehr langen und starken Teleskopausleger. Zudem sind wir von der Liebherr VarioBase® überzeugt. Auch auf Baustellen, wo aufgrund der engen Platzverhältnisse die Abstützungen nicht voll ausgefahren werden können, wollen wir sicher und mit optimalen Traglastwerten arbeiten.“

Liebherr hatte den LTM 1300-6.2 mit einem neuen Ein-Motor-Antriebskonzept auf der Bauma 2013 erstmals vorgestellt. Weitere Krantypen folgten und inzwischen bewähren sich mehr als 150 Mobilkrane mit dem Liebherr Ein-Motor-Konzept auf Baustellen in der ganzen Welt. Carsten Hildebrandt bestätigt: „Das Antriebsprinzip mit einer mechanischen Welle funktioniert gut. Der LTM 1300-6.2 braucht erstaunlich wenig Kraftstoff.“

Der neue LTM 1300-6.2 ging nach der Abholung direkt auf die Baustelle: Vom Verwaltungsgebäude der Firma Wintershall in Kassel, Tochterunternehmen der BASF, waren alte Lüftungsgeräte zu demontieren. Die Herausforderung: Über das 50 Meter hohe Gebäude hinweg musste bis 56 Meter Ausladung gearbeitet werden. Aufgrund der Störkante des Gebäudes wurde eine 21 Meter lange, auf 40 Grad abgewinkelte Gitterspitze am 78 Meter langen Teleskopausleger eingesetzt.

V.l.n.r.: Erich Schneider (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Carsten Hildebrandt, Alexander Teifke (beide Albert Regel GmbH)

V.l.n.r.: Erich Schneider (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Carsten Hildebrandt, Alexander Teifke (beide Albert Regel GmbH)

Die Firmengruppe Regel

Das Unternehmen inklusive der Tochtergesellschaften beschäftigt heute rund 150 Mitarbeiter mit Standorten in Baunatal, Kassel, Göttingen, Bad Hersfeld und Fulda. Das Angebot an Dienstleistungen ist groß: Autokranvermietung, Schwertransporte, Industriemontagen und -verlagerungen sowie die Vermietung von Gabelstaplern und Hubarbeitsbühnen. Im Fuhrpark der Firmengruppe befinden sich derzeit 40 Mobilkrane mit Hubleistungen von 30 Tonnen bis 500 Tonnen, 40 Spezialtransportfahrzeuge mit einer Nutzlast bis zu 80 Tonnen und über 30 Stapler sowie ein Hubgerüst mit einer Tragfähigkeit von 400 Tonnen.

Im November 2014 wurde das Unternehmen von Carsten Hildebrandt und Alexander Teifke als geschäftsführende Gesellschafter übernommen.