15.10.2020 Neuer Stärkster: Sommer investiert in Liebherr-Mobilkran LTM 1750-9.1

  • LTM 1750-9.1 jetzt stärkster Kran des Unternehmens
  • 800-Tonnen-Upgrade wichtiges Kaufkriterium
  • Sommer investiert regelmäßig in modernste Krantechnik

Die Sommer Kranverleih GmbH aus Bremen hat ihren Fuhrpark verstärkt: Der 800-Tonnen-Mobilkran LTM 1750-9.1 ist jetzt das Flaggschiff des Unternehmens. Der Liebherr 9-Achser wird inzwischen serienmäßig mit neuen Traglast-Werten ausgeliefert, die den Kran im nahezu gesamten Arbeitsbereich verstärken. Insbesondere für Einsätze in der Windkraft legt der LTM 1750-9.1 deutlich an Leistung zu.

V.l.n.r.: Hagen Sommer, Björn Sommer (beide Sommer Kranverleih GmbH), Jens Fähse (Liebherr-Werk Ehingen GmbH).

V.l.n.r.: Hagen Sommer, Björn Sommer (beide Sommer Kranverleih GmbH), Jens Fähse (Liebherr-Werk Ehingen GmbH).

V.l.n.r.: Hagen Sommer, Björn Sommer (beide Sommer Kranverleih GmbH), Jens Fähse (Liebherr-Werk Ehingen GmbH).

Vom Liebherr-Herstellerwerk in Ehingen fuhr der neue Kran direkt nach Österreich in einen Windpark, wo er für 10 Windkraftanlagen die unteren Turmsegmente montiert. Die oberen Segmente, Maschinenhaus und Rotor übernimmt dann ein großer Gittermastkran.

„Die Kundenanforderungen in Bezug auf Hubleistung und -höhe nehmen zu. Deshalb haben wir uns für den LTM 1750-9.1 entschieden. Das 800-Tonnen-Upgrade war dabei ein wichtiges Kriterium, denn damit sind wir auch gut für die Zukunft aufgestellt“, erklären die beiden Geschäftsführer Hagen und Björn Sommer.

Vor vier Jahren übernahmen die beiden die Leitung des Familienunternehmens und haben seither die Größe und Leistung der Kranflotte deutlich erhöht. Damals waren es 15 Geräte mit maximal 400 Tonnen Traglast, heute sind es mehr als 20 Krane mit bis zu 800 Tonnen Hubleistung. Hagen Sommer sagt: „Wir legen Wert darauf, unseren Kunden junge Krane mit modernster Technik anbieten zu können. Alle vier bis fünf Jahre tauschen wir deshalb unsere Geräte aus“.

Die Corona-Pandemie hat das Geschäft zwar beeinflusst, hält Sommer aber nicht davon ab, in die Zukunft zu investieren. Vor wenigen Monaten hat das Unternehmen von Liebherr auch einen LTM 1450-8.1 und einen LTM 1230-5.1 erhalten.

„Liebherr ist für uns ein starker Partner. Die Krane haben eine hohe Werthaltigkeit und Liebherr bietet uns auch Spezialkrane, die für besondere Anwendungen optimal ausgelegt sind. So haben wir die Citykrane LTC 1045-3.1, LTC 1050-3.1 und LTC 1055 sowie einen Mobilbaukran MK 88 Plus im Einsatz und im Frühjahr 2021 werden wir einen Teleskop-Raupenkran LTR 1100 erhalten, den wir im Bereich Beton-Fertigteil-Montagen und im Energiesektor optimal einsetzen können“, berichtet Björn Sommer.