02.04.2015 Nenzinger Auszubildende lernen Liebherr-Werk in Rostock kennen

Im Rahmen regelmäßiger Lehrfahrten hospitieren drei Nenzinger Auszubildende bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH.

Im Rahmen regelmäßiger Lehrfahrten hospitieren drei Nenzinger Auszubildende bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH.

Seit diesem Jahr bietet die Liebherr-Werk Nenzing GmbH ihren Auszubildenden regelmäßige Lehrfahrten zur Liebherr-MCCtec Rostock GmbH an. Bei dem zweiwöchigen Aufenthalt erhalten Auszubildende des vierten Lehrjahres einen umfangreichen Einblick in die Produktionsabläufe von Großgeräten, welche ausschließlich in Rostock hergestellt werden. Dadurch werden die künftigen Fachkräfte noch besser auf ihren Einsatz nach der Ausbildung vorbereitet.

Vergangene Woche tauschten sich die Rostocker Auszubildenden Christian Vogt und Christopher Schröder mit den drei technischen Auszubildenden Patrick Zucalli, Raphael Sever und Johannes Neuhauser aus Nenzing bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH aus. Um einen Überblick über das Rostocker Werk zu bekommen, stiegen die Auszubildenden gemeinsam auf einen Hafenmobilkran des Typs LHM420. Im Vordergrund der Lehrfahrt stand der Erstaufbau der größeren Hafenmobilkrane vom Typ LHM550 und LHM600, die in Rostock komplett aufgebaut und verschifft werden. Dabei unterstützten die Auszubildenden aus Nenzing die Rostocker Aufbautrupps. Eine Führung durch die verschiedenen Produktionsbereiche vom Zuschnitt über den Stahlbau bis hin zur Vormontage sowie durch Liebherr Akademie rundete die Lehrfahrt ab.