28.01.2015 Mobilkran montiert riesige Pegasus-Statue in Florida

LTM 1400-7.1 bei der Montage des schwersten Einzelteils: der linke Flügel des bronzenen Pegasus mit einem Gewicht von 58 Tonnen. (Foto: Stark Ingenieure)

LTM 1400-7.1 bei der Montage des schwersten Einzelteils: der linke Flügel des bronzenen Pegasus mit einem Gewicht von 58 Tonnen. (Foto: Stark Ingenieure)

Der Gulfstream Park - eine Pferderennbahn mit Casino und weiteren Freizeitangeboten in Florida, USA - baute im letzten Jahr eine 33 Meter hohe und 63 Meter lange Bronzeskulptur in Gestalt eines Pegasus und eines Drachen. Es ist die weltgrößte Pferde-Statue aus Bronze. Bei der Montage war ein Liebherr-Mobilkran LTM 1400-7.1 des amerikanischen Kranbetreibers Allegiance Crane im Einsatz. Der 400-Tonner begeisterte mit seiner hohen Leistungsfähigkeit und Funktionalität.

Den Auftrag für die Statue erhielt die bekannte Kunstgießerei Strassacker aus Süßen, Deutschland. Nur durch die jahrzehntelange Erfahrung des Unternehmens Strassacker konnte das außergewöhnliche Projekt realisiert werden. Für die Entwicklung der technischen Konstruktion, der Montageplanungen und der vielfältigen komplexen Engineering-Lösungen beauftragte Strassacker das Ingenieurbüro Stark Ingenieure, die Büros in Ludwigsburg (Deutschland) und Miami (USA) haben..

„Die absolut richtige Wahl“, sind sich Michael Stark, Inhaber von Stark Ingenieure und Günter Czasny, stellvertretender Geschäftsführer des Unternehmens Strassacker über den LTM 1400-7.1 von Allegiance Crane einig: „Das Team um Adam Cote, den Manager of Engineering von Allegiance Crane, agierte sehr professionell auf der Baustelle. Wir arbeiteten äußerst gut und eng miteinander. Und der Kran überzeugte uns sofort mit seiner tollen Performance. Kompakt gebaut, durchdachte Rüstvorgänge und enorme Tragkräfte, sodass wir ihn für die einzelnen Hübe nicht mal umsetzen mussten. Dadurch konnten wir etwa die Hälfte der Zeit einsparen, was für uns von großer Bedeutung ist.“

Der LTM 1400-7.1 wurde für diesen Job mit Y-Abspannung und Vollballast ausgerüstet. Der Aufbau erfolgte komplett in Selbstmontage. Der linke Flügel des Pegasus war die schwerste Einzellast. Er brachte es auf ein stolzes Gewicht von 58 Tonnen. Der Liebherr-Kran musste das Einzelteil auf eine Ausladung von 22,3 Metern bringen. Dieser Traglastwert ist hervorragend für einen Kran dieser Leistungsklasse.