27.03.2017 Mamut de Colombia errichtet mit mehreren Liebherr-Mobilkranen eine neue Metrolinie in Panama-Stadt

  • LTM 1500-8.1 und LTM 1400-7.1 im Tandemhubeinsatz
  • Hebearbeiten nur in der Nacht möglich
  • 1.640 U-Träger werden bis Ende 2018 montiert

Das kolumbianische Kranunternehmen Mamut de Colombia ist derzeit an der Errichtung der Metrolinie 2 in Panama Stadt tätig. Hierbei heben zwei Liebherr Mobilkrane vom Typ LTM 1500-8.1 und ein Liebherr Mobilkran LTM 1400-7.1 insgesamt 1.640 U-Träger aus Beton mit einem Gewicht von bis zu 161 Tonnen auf vorgefertigte Säulen bis Ende 2018.

LTM 1400-7.1 und LTM 1500-8.1 beim Tandemhub.

LTM 1400-7.1 und LTM 1500-8.1 beim Tandemhub.

In Panama-Stadt, Hauptstadt von Panama, leben derzeit ca. 3,35 Millionen Menschen. Bisher gibt es in Panama-Stadt nur eine Linie der Metro. Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommen und der daraus resultierenden Schadstoffbelastung entschied sich die Stadtverwaltung von Panama-Stadt zum Bau einer zweiten Metrolinie. Diese soll mit einer Gesamtlänge von 21 km vom Bezirk San Miguelito zum Bezirk Nuevo Tocumen führen. Auf der kompletten Strecke sollen 16 Stationen mit Anbindung an die bestehenden Buslinien und Taxis entstehen. Nach der Fertigstellung der Metrolinie können stündlich 16.000 Passagiere befördert werden.

Einheben eines U-Trägers auf die Stützen.

Einheben eines U-Trägers auf die Stützen.

Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens unter Tag, muss das Einheben der 20 bzw. 30 Meter langen und fünf Meter breiten U-Träger in der Nacht erfolgen. Ab jeweils 22 Uhr wird die Hauptstraße gesperrt, dann setzen die Männer von Mamut die aufgerüsteten Mobilkrane auf die Fahrspur. In einer Nachtschicht bis um 5 Uhr können maximal zwei U-Träger eingehoben und montiert werden.

Das Unternehmen Mamut de Colombia mit Hauptsitz in Tocancipa nahe Bogotá betreibt ca. 50 Krane. Die Haupttätigkeiten umfassen Kranarbeiten und Schwertransporte in den Bereichen Industrie-, Elektro-, Bergbau-/ Mining, Öl und Baugewerbe.