17.12.2014 LR 11000 mit PowerBoom erledigt Kranjob für nächst höhere Kranklasse

Dank PowerBoom: 220 Tonnen werden auf den 130 Meter hohen Turm gehoben.

Dank PowerBoom: 220 Tonnen werden auf den 130 Meter hohen Turm gehoben.

Seit zwei Jahren hat das Liebherr-Werk in Ehingen für seine großen Raupenkrane den PowerBoom im Programm. Der Parallel-Ausleger, der für gewaltige Traglaststeigerungen sorgt, kam nun erstmals am LR 11000 zum Einsatz. Der Liebherr-Raupenkran der 1000-Tonnen-Klasse setzte in Norddeutschland ein gigantisches Maschinenhaus auf den Turm einer Windkraftanlage. Ein Bruttolastfall von 220 Tonnen.

Schwerster Brocken der Anlage war das riesige Maschinenhaus. Bei 30 Meter Ausladung stemmte der LR 11000 zusammen mit Lasttraverse und Hakenflasche eine Gesamtlast von 220 Tonnen auf 130 Meter Höhe. Im Vergleich dazu: ohne PowerBoom hätten bei gleicher Hakenhöhe rund 160 Tonnen gehoben werden können.

Doch nicht nur die Zahlen beeindruckten gewaltig. Auch für´s Auge war einiges geboten. Der Anlage wurde eines der größten Windräder der Welt verpasst. Der gewaltige Rotorstern war am Boden komplett vormontiert worden. Mit 152 Meter Durchmesser erreicht der mächtige Propeller nahezu die Dimension des welthöchsten Kirchturms, des Münsters in Ulm.