28.10.2015 Liebherr-Transportation Systems liefert Kühlsysteme für Lithium-Ionen-Batterien für E-Busse in Berlin und Braunschweig

E-Busse in Berlin und Braunschweig werden Technologie von Liebherr an Bord haben

E-Busse in Berlin und Braunschweig werden Technologie von Liebherr an Bord haben

Liebherr-Transportation Systems wurde vor kurzem von Bombardier Transportation GmbH, Mannheim (Deutschland) mit der Lieferung von insgesamt neun Kühlsystemen (battery cooling units) für Lithium-Ionen Batterien des innovativen PRIMOVE® Antriebssystems, beauftragt.

Mit diesen Batterien werden Elektrobusse des polnischen Herstellers Solaris betrieben. Die E-Busse des Typs Urbino fahren sowohl auf der Linie 204 im Berliner Stadtzentrum zwischen dem Bahnhof „Zoologischer Garten“, Hertzallee und Südkreuz, als auch auf der Buslinie M19 zwischen dem Braunschweiger Hauptbahnhof und der Campestraße.

Vier der von Liebherr entwickelten und hergestellten Kühlsysteme werden in Berlin und fünf in Braunschweig eingesetzt werden.

Die Kühlsysteme stellen sicher, dass die Lithium-Ionen-Batterien unter optimalen thermalen Bedingungen betrieben werden. Die Betriebsbedingungen und Lebensdauer der Batterien werden dabei verbessert.

Die zu kühlende Lithium-Ionen Batterie ist eine im neu entwickelten, induktiven Batterieladesystem PRIMOVE® von Bombardier fest verbaute Komponente. Dieses System ermöglicht das Aufladen der Traktionsbatterie mit einer Ladevorrichtung an bestimmten Haltepunkten binnen weniger Minuten, ohne Unterbrechung des Fahrbetriebs.

Das umweltfreundliche System mit Liebherr-Technologie wird dazu beitragen, die CO2-Bilanz des städtischen Nahverkehrs maßgeblich zu reduzieren und den Fahrgästen eine geräuscharme Fahrt durch die Innenstädte zu ermöglichen.