13.03.2015 Liebherr-Technologie für Straßenbahnen in Kansas City

Die neue Niederflurstraßenbahn von CAF mit Niveauregulierungssystemen von Liebherr an Bord

Die neue Niederflurstraßenbahn von CAF mit Niveauregulierungssystemen von Liebherr an Bord

Die neuen von Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles, S.A. (CAF) für Kansas City (Missouri, USA) hergestellten Niederflurstraßenbahnen werden mit hydraulischen Niveauregulierungssystemen von Liebherr-Transportation Systems betrieben werden. Der Systemlieferant hat kürzlich die ersten Einheiten an die CAF-Produktionseinrichtungen in Elmira, (New York, USA) geliefert. Insgesamt wird der Schienenfahrzeughersteller 32 Liebherr-Stellantriebe in vier Fahrzeugen installieren.

Der Vorteil von Niederflurfahrzeugen mit Niveauregulierungssystemen liegt auf der Hand: Die hydraulischen Stellantriebe zur Niveauregulierung passen die Einstiegshöhe exakt an das Niveau des Bahnsteigs an. Passagiere mit eingeschränkter Mobilität oder solche mit Kinderwägen oder Fahrrädern können so problemlos ein- und aussteigen.

In 2013 und 2014 hatte Liebherr den Hersteller CAF bereits mit hydraulischen Stellantrieben für die Niveauregulierungssysteme der von METRO betriebenen Stadtbahnen in Houston, Texas und Cincinnati, Ohio beliefert. Aufgrund ihrer positiven Erfahrungen mit dieser Technologie hat sich CAF dazu entschlossen, auch für die Straßenbahnen in Kansas City auf Liebherr-Systeme zu setzen.